Mega-Aqua-Park, Glamping im Safari-Lodge-Zelt, Giant Soccer, Piratentag…das Ferienparadies Natterer See wartet auf euch, liebe Kids!

Normalerweise steht die Kassiererin des kleinen Supermarkts am Camping Platz Natterer See an der Kasse. Da eben, wo ihr Arbeitsplatz ist, wenn Campinggäste aus aller Welt das eine oder andere Campingutensil oder Lebensmittel für den Campingurlaub im Ferienparadies Natterer See einkaufen. Doch alle zwei Wochen im Sommer ändert sich das. Indianergeheul, Horden bemalter Kindergesichter, Lassos, selbst gebastelter Kopfschmuck bevölkern plötzlich die Szenerie.

Ferienparadies Natterer See

Camping und Glamping am Natterer See mit Ausblick auf die Innsbrucker Nordkette Foto: Ferienparadies Natterer See

Der Supermarkt wird überfallen, die Camping-Kids und Gästekinder sind auf Kriegspfad, die Kassiererin wird gefangen genommen und ihr Schicksal sollte angebunden am Marterpfahl enden, wenn nicht, ja wenn nicht die kluge Kassiererin vorsorglich süße Gummibärli bereit hielte und sich damit frei kauft. Ermüdet von dem anstrengenden Indianertag sammeln die Kids später Brennholz, ein Lagerfeuer wird angezündet und Stockbrot gebacken. Bei Friedenspfeife und Friedenstanz klingt der Indianertag gemeinsam mit den Eltern gegen Abend hin aus.

Das, liebe Kids und Eltern, ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem 14-tägig wechselnden Kinderanimationsprogramm am Campingplatz Ferienparadies Natterer See. Auch die Piraten kommen nicht zu kurz. Sich als Pirat verkleiden, Augenklappen basteln, Piratenhüte aufsetzen, das Piratenfloß kapern und sich an den Ufern des Natterer See mit Karte auf Schatzsuche zu begeben ist Teil des Animationsprogramms für kleine Urlaubsgäste. Und es ist nicht bloß den Campinggästen der 15 Hektar großen Anlage am Natterer See oberhalb von Innsbruck vorbehalten.

Ferienparadies Natterer See

Wasser- und Landolympiaden, Giant Soccer, Badminton, Volleyball… Foto: Ferienparadies Natterer See

Alle Urlaubergäste der Region Innsbruck und seiner Feriendörfer – Kids sowie Teenies – können am kostenlosen Sommer-Kinder-Animationsprogramm am Campingplatz Natterer See teilnehmen. Lediglich die Innsbrucker Gästekarte ist vorzuweisen. Sport, Spiel und Spaß sind also angesagt. Es sind stets drei Kinder-Animateure vor Ort, fünf Tage (Mo – Fr) die Woche gibt es Rundum-Animationsprogramm. Ganz besonders mögen die Kids das Giant Soccer, die Wasserolympiade mit Kanurennen, Wettrutschen, Staffelwettkampf und Barracuda-Race oder die Landolympiade mit Gladiatorenkampf und Fun Kart Race.

Auf die Wasserratten wartet heuer ein echtes Highlight. Mitten im See entsteht ein brandneuer Mega-Aqua-Park. Wenn ihr und eure Eltern keine Campingplatzgäste seid, wie gesagt, müsst ihr nicht verzagen. Ihr könnt alle Einrichtungen und das Kinderprogramm kostenlos nutzen und erstmals haben heuer auch alle Gästeeltern der Region Innsbruck und seiner Feriendörfer Gratis-Eintritt am Natterer See. Natürlich werden auch die Teenies unter euch beim Animationsprogramm für alle Altersstufen fündig. Es gibt Fußballturniere, Badminton- und Beachvolleyballturniere. Zudem werden Ausflüge zum Raften, Biken und Canyoning oder Mountaincarten auf der Muttereralm kostenpflichtig angeboten.

Ferienparadies Natterer See

Heuer ganz neu: der Mega Aqua-Park mitten am Natterer See Foto: Ferienparadies Natterer See

Wer keine Lust an Sport und Bewegung hat, kann am Natterer See prima chillen. Übrigens, schon mal in einem Fass übernachtet? Das müsst ihr unbedingt mit euren Eltern ausprobieren. Oder kennt ihr Glamping? Das bedeutet glamouröses Camping, also Camping mit allem Luxus. Das Ferienparadies Natterer See ist der einzige Campingplatz Österreichs der Glamping anbietet. Die neuen Glamping-Unterkünfte am Natterer See müsst ihr deshalb unbedingt in Natura sehen.

 

In einer Wood-Lodge oder in einem Safari-Lodge-Zelt zu wohnen, macht wirklich richtig Spaß. Bei der Besichtigung des Campingplatzes habe ich nämlich Linda aus Niederfranken getroffen. Sie ist mit ihrer 11-jährigen Tochter und ihrem Mann hier und hat schon einmal in einem Schlaf-Fass übernachtet. Das war so toll, dass die deutsche Gästefamilie wiedergekommen ist und diesmal in einem Safari-Lodge-Zelt mit Bad, Schlafzimmer, Küche und großzügiger Wald-Terrasse wohnt.

Wenn die Urlauberfamilie Lust hat, macht sie heuer auch erstmals beim Gratis-Bergwander-Programm der Alpinschule Innsbruck (ASI) mit. Die Alpinschule Innsbruck ist ein führender österreichischer Reiseveranstalter für weltweite Wanderreisen. Vor 50 Jahren als Zwei-Mann-Betrieb gegründet, sind es heute über 200 ASI-Guides, die euch Herz und Augen für die Berge und Natur öffnen. In Natters beheimatet liegt der Alpinschule Innsbruck natürlich Innsbruck und seine Feriendörfer sehr am Herzen.

 

Deshalb gibt es in den Westlichen Feriendörfern auch das Gratis-Bergwander-Programm. Gestartet ist es bereits am 23. Mai 2016 und geht noch bis 23. Oktober 2016. Erfahrene Bergwanderführer der Alpinschule Innsbruck führen euch und eure Eltern mit Gästekarte zu den eindrucksvollsten Plätzen und Aussichtspunkten Innsbrucks und seiner Feriendörfer. Auf der Suche nach alpinen Hochgefühlen erkundet ihr die schönsten Berge rund um Innsbruck. Weitere Infos gibt es im Tourismusbüro Mutters & Natters am Kirchplatz 11 in Mutters (Tel. +43 512 548410) oder bei der Alpinschule Innsbruck in Natters (Tel. +43 512 546000).

Nähere Infos:

  • kostenlos mit Gästekarte
  • 1220 km Wanderwege
  • Durchführung bei jedem Wetter
  • Wandertouren mit Gehzeiten zwischen 3 bis 4 Stunden
  • geeignet auch für Kinder ab 8 Jahren und Senioren
  • gute Kondition erforderlich
  • keine bergsteigerischen Kenntnisse notwendig
  • wetterfeste Kleidung (Wanderschuhe, Anorak, Regenschutz)
  • Wanderbus und Tourenbuch
  • Wanderabzeichen in Bronze, Silber und Gold

 

Fotos: Ferienparadies Natterer See, Innsbruck Tourismus