- #myinnsbruck - https://blog.innsbruck.info -

Mit den Schneeschuhen ins Karwendel

Die Walderalm ist eigentlich weit bekannt, jedoch für die meisten nur in den wärmeren Monaten des Jahres. Im Winter bietet sich jedoch ein besonderes Erlebnis einer Schneeschuhwanderung zu einem meiner “Lieblingsplatzln” im Karwendel.

Es ist schon ein ganz besonderes Fleckchen Erde, auf dem man die Walderalm findet. Auf einem Hochplateau liegt sie idyllisch vor den mächtigen Bergen des Karwendels und ist noch dazu sehr leicht erreichbar. Im Sommer erreicht man sie relativ einfach und mit wenig Aufwand über eine Mautstraße und einem kurzen Spaziergang, im Winter muss man jedoch einen anderen Weg nehmen, da die Anfahrt über die vorgelagerte Hinterhornalm wegen Lawinengefahr nicht möglich ist.

Wie erreiche ich also am besten den Ausgangspunkt für die Schneeschuhwanderung?

Ausgangspunkt

Sehr einfach kommt man zum Ausgangsort Gnadenwald, einem Dorf über Absam und Hall in Tirol, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Innsbruck aus – entweder nimmt man die S-Bahn bis zum Bahnhof Hall und dann die Buslinie 3 oder den Bus (Linie 502) vom Innsbrucker Hauptbahnhof und fährt bis zur Endhaltestelle Föhrenwald. Von hier aus kann man entweder zum Ausgangspunkt im Weiler Kranzach spazieren oder man nimmt wiederum die Buslinie 3. Für Autofahrer gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz. Diesen findet man direkt nach der Abzweigung Richtung Fritzens auf der rechten Fahrbahnseite.

Sankt Michael [1]

Bei der Kirche Sankt Michael in Gnadenwald ist der Ausgangspunkt – noch mit Nebelschwaden

Mit den Schneeschuhen zur Walderalm

Gegenüber vom Parkplatz und der Bushaltestelle findet man schon die Beschilderung zur Walderalm. Der Weg ist mit gut 1,5 Stunden angegeben. Im Winter kann man durchaus aber auch 2 Stunden einplanen. Die Wanderung macht man am besten bei frischem Schnee, denn dann kann man mühelos vom Ort weg schon die Schneeschuhe benutzen.

Direkt hinter den Häusern geht es gut beschildert hinein in den Wald. Vorbei am Sportplatz erreicht man den Weg zur Walderalm. Ein Hinweisschild weist auf den Naturpark Karwendel hin. Gute 600 Höhenmeter hat man nun vor sich. Der Weg ist teilweise sehr steil, dann wieder angenehm zu gehen und führt in Serpentinen immer höher über Gnadenwald hinauf. Bei frischem Schnee bietet sich ein wahres winterliches Wunderland. Nach 7 Kehren und tollen Blicken auf Innsbruck erreicht man ein kleines Hochplateau. Hier geht es nun gemächlich bis zu einer Abzweigung, die man nimmt, und so steil zur Walderalm aufsteigt, oder man folgt den Weg weiter in Richtung Westen und über weitere Kehren bis man auf die Hochfläche der Alm kommt. Ich empfehle einen der Wege hinauf zu nehmen und den anderen runter, die Reihenfolge bleibt sich egal.

Hier über der Waldgrenze öffnet sich nun die Bergwelt des Karwendels. Links sieht man den imposanten Hundskopf. Kurz vor dem Ziel erreicht man ein Marterl und hat die wunderbaren Hütten der Walderalm vor atemberaubendem Panorama vor sich. Rechts von der Alm auf einer kleinen Anhöhe sieht man die Maria Schutz Kapelle – gebaut in modernem Design. Die Alm liegt auf 1.501 Metern.

Innsbruck [4]

Blick beim Aufstieg nach Innsbruck

Walderalm [5]

Winter wie im Bilderbuch

Walderalm [6]

Der Weg hinauf zur Walderalm

Walderalm [7]

Blick nach Osten zum Schwazer Kellerjoch

Normalerweise ist die Alm im Winter an den Wochenenden geöffnet und bietet regionale Schmankerln und eine Stärkung. Derzeit ist leider aufgrund der Covid-Maßnahmen geschlossen, weshalb auch die Terrasse als Sitzmöglichkeit geschlossen ist. Bei der Kapelle findet man aber zwei Bänke für eine Rast, wie auch vor dem Marterl.

Für den Rückweg nimmt man nun den anderen Weg, so hat man einen kleinen Rundweg gemacht. Wer noch will, kann auch auf die nahe gelegene Hinterhornalm gehen mit tollem Blick auf Innsbruck (circa 20 Minuten, beschildert). Bitte von dort wieder den Weg retour nehmen und nicht über die Fahrstraße hinunter nach Gnadenwald gehen (Lawinengefahr, gesperrt!).

Walderalm [8]

Am Hochplateau kommt die Walderalm in Sicht

Walderalm [9]

eingebettet im Karwendel – wunderschön

Walderalm [10]

Wintermotive im Karwendel

Walderalm Schneeschuhe [11]

Nach dem Aufstieg hat man sich eine Rast verdient

Walderalm [12]

Maria Schutz Kapelle und links die Walderalm

Walderalm [13]

Blick von der Kapelle auf Alm und Hundskopf (links)

Walderalm [14]

Die Abendsonne beendet dieses wunderbare Schneeschuhabenteuer

Informationen

Walderalm: 1.501 Meter
Gehzeit gesamt: circa 3-3,5 Stunden
Höhenmeter bergauf: 600 hm
Höhenmeter hinab: 600 hm
Länge: 9 Kilometer
Beste Zeit: nach frischem Neuschnee, Sonnenseite

Alle Fotos © Danijel Jovanovic Photography [15] – www.djphotography.at [16]
Instagram: @danijeljovanovicphotography [17]
Facebook: Danijel Jovanovic Photography [15]

[18]