Mountainbiken ist für mich eine der schönsten Sportarten. Man ist in der Natur, manchmal erreicht man einen Berggipfel, die Belohnung ist das Bergab und das traditionelle italienische Eis danach. Wenn es mal nicht ganz so rund läuft und die Technik streikt, wird’s aber schnell haarig. Besonders auf Reisen oder im Bikeurlaub steht und fällt die Erholung mit der Kompetenz und Verfügbarkeit eines technischen Helfers in der Not.

Damit sowohl das Apres-Bike als auch die Suche nach einem passenden Bike-Shop oder einer Werkstatt bestmöglich verläuft, hier meine Tipps rund um die Region Innsbruck:

Mountainbike Shop Innsbruck Reparatur, Höttinger Alm Apres Bike Eisdiele

Bike Shops und Werkstätten

Jeder Biker kennt das alte Leid mit der Technik. Sie geht immer dann kaputt, wenn man am Wenigsten damit rechnet. Besonders im Urlaub und auf Reisen ist es oft sehr schwer passenden Ersatz zu bekommen. Eine Liste der vermutlich besten Shops mit Werkstatt und meine persönlichen Tipps dazu:

–        Radstudio: Mein persönlicher Lieblingsladen. Kompetente Fachkräfte, faire Preise, schnelle Lieferzeiten und persönliches Ambiente. Viele Innsbrucker Mountainbiker sind hier zufriedene Kunden und auch Stadträder werden anständig repariert. Freitagabends zudem Arbeiterfreundliche lange Öffnungszeiten.

–        Alpin-Bike: Andre Vögele, der Werkstattinhaber, ist Downhiller mit Leib und Seele. In seiner kleinen Werkstatt an den Hängen der  Nordkette finden abfahrtsorientierte Freerider, Enduristen und Downhiller spezialisierten und hervorragenden Service.

–        Bike Point: Selbst noch keine Erfahrungen gesammelt, viele erfahrene Biker berichten auch beim Bike Point von sehr gutem, zuvorkommenden Service zu fairen Konditionen.

–        Die Börse: Kleiner Laden in der Innenstadt, direkt an der Triumphpforte. Einziger Verleih von Downhillrädern und Szeneshop mit den neuesten und hipsten Produkten. Die Börse ist ein beliebter Treffpunkt für trendbewusste Mountainbiker und insbesondere für Downhiller.

–        Bikestore.cc: Leider wurde die Filiale des größten Österreichischen Onlinehändlers 2013 geschlossen. Dennoch eine gute Online-Adresse für günstige Preise und raschen Versand. Auch für die Bestellung von Spezialteile sehr geeignet, wenn 2-3 Versandtage gewartet werden kann.

–        Die Bikerei: Selbstschrauben ist in der Kulturstätte Bäckerei zu zuvor angegebenen Terminen möglich. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag helfen sich Biker hier gegenseitig bei großen und kleinen Reparaturen von Zweirädern. Wer gerne selbst am Rad tüftelt, ist hier genau richtig und ist herzlich eingeladen, sein Wissen mit anderen zu teilen.

–        Bikebow: Zwei Shops in den Viaduktbögen und in der Defreggerstraße. Klassisches, breitgefächertes Angebot vom Stadtrad, über Rennrad bis zum Freerider. Der Service war bislang stets ansprechend kompetent und freundlich. Mehrheitliche gebrauchte Räder im Shop in Pradl.

–        Bikes and more: Eine schnelle Stadtrad-Reperatur? Gerne im uninahen Bikes and More. Ganz besonders praktisch ist der „Schwalbe Schlauchautomat“, der auch außerhalb der Geschäftszeiten bedienbar ist.

–        Veloflott: Neuer Radladen in den Viaduktbögen mit Spezialisierung auf hochwertige italienische Rennräder und Mountainbikes.

–        Mountainbikestadl Fahrradklinik: Mountainbikes und auch hier ein praktischer Schlauchautomat 24h zugänglich.

–        Bikepalast: In Mils in unmittelbarer Autobahnnähe. Größeres Angebot an Neurädern.

–        Radsport Neuner: Spezialist für E-Bikes, sonst kleines Sortiment und eine wenig gut ausgestattete Werkstatt.

Mountainbike Shop Innsbruck Reparatur, Höttinger Alm Apres Bike Eisdiele

Apres Bike-Tipps

Nach einer mehr oder weniger anstrengenden Bikerunde geht nichts über ein Apres-Eis. Ob harter Downhiller, zackiger Marathontourer oder schnieker Eisdielenbiker. Man trifft sich in der Innsbrucker Innenstadt. Ein kurze unvollständige und subjektive Liste der Innsbrucker liebsten Apres-Bike Treffpunkte.

Mountainbike Shop Innsbruck Reparatur, Höttinger Alm Apres Bike Eisdiele Tomaselli

–        Höttinger Alm: Die Abfahrt wartet zwar noch, den anstrengende Teil ist aber geschafft, was gibt es da besseres als den wohl besten Kaspressknödel Innsbrucks zu verschlingen. Mitlerweile sind bedeutend mehr Mountainbiker als Wanderer als Gäste auf der Höttinger Alm – der Treffpunkt für Tourenbiker und auch so mancher Freerider verirrt sich hierhin.

–        Tomaselli: Ein feines Eis bei einer der Eisdielen in der Innenstadt. Mein Favourit, weil das schmackhafteste Eis mit den größten Kugeln: die Gelateria Tomaselli. Nicht das beste Eis der Welt, aber eine honorabIe Mention hat sich das Tomaselli auf jeden Fall verdient. Ein Eis in der Innenstadt gekauft und in die Abendsonne am Marktplatz setzen und sehen und gesehen werden.

–        Platz zwei der subjektiv besten Biker-Eisdielen teilen sich die Eisgrotte und das Via Veneto. Gutes Eis mit direkter Sitz- und Flaniermöglichkeit am Burggraben.

–        Bierstindl: Klar, die Downhilltrails am Lanser Kopf sind illegal und verboten. Wie das Biken abseits von offiziellen Teerstraßen in Österreich ja generell . Dennoch gibt’s kaum was besseres als zurück in der Stadt noch einen schnellen Schwenk ins neueröffnete Bierstindl zu machen und ein frisch gezapftes bayerisches Augustiner Bier im Biergarten zu trinken.

–        Wolke 7: Direkt am Trailende und an der Talstation an der Hungerburg gelegen, chillen hier die Downhiller nach ihren Abfahrten. Sobald die Sonne scheint und die Burger brutzeln ist die Wolke der Treffpunkt der Abfahrtsfraktion.

Mountainbike Shop Innsbruck Reparatur, Höttinger Alm Apres Bike Eisdiele

Alle Bilder: Marius Schwager