Neben Skifahren, Snowboarden und Rodeln zählt Eislaufen zu den beliebtesten Wintersportarten. Als Kind war “Benjamin Blümchen und die Eisprinzessin” eine meiner Lieblingskassetten, ich wollte auch unbedingt so gut eislaufen wie dieses kleine Mädchen. Später, im Hauptschulalter, war ich zwar regelmäßig am Platz, richtig gut bin ich aber nie geworden. Als Erwachsene hat mich das Eislaufen dann auch gar nicht mehr wirklich interessiert. Da war ich lieber mit meinem Snowboard in den Bergen. Nun bin ich aber Mama eines Zweijährigen, der für die Piste noch nicht wirklich bereit ist. Da der Winter aber eindeutig zu lang ist, um ihn nur zuhause zu verbringen, mussten wir uns eine neue Sportart suchen. Letztes Jahr haben wir es schon mit Rodeln versucht und dieses Jahr waren wir das erste Mal zusammen auf dem Eis.

Im Folgenden möchte ich euch Innsbrucks drei beste Eislaufplätze vorstellen:

Kunsteislaufplatz Sillpark:

Der große Vorteil an diesem Eislaufplatz ist, dass er sehr zentral liegt, super mit den Öffis zu erreichen ist und eine beheizte Kabine mit Schließfächern hat. Wer sich nach dem Eislaufen stärken möchte, kann das gleich mit einem Hot Dog (gibt es sogar für Veganer), hausgemachtem Gugelhupf oder einer Brezel tun. Selbstverständlich stehen den Besuchern auch die Gastronomiebetriebe des Sillparks zur Verfügung.

Kinder auf dem Eislaufplatz vorm Sillpark

Gut ausgerüstet mit ausgeliehenem Helm und Schlittschuhen rocken wir das Eis

Paus vom anstrengenden Eislaufen

Meine zwei Männer stärken sich, bevor es wieder aufs Eis geht.

Wann: 24.11. – 04.02.2018
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 20:00 Uhr

Kunsteislaufplatz Baggersee:

Super idyllisch etwas außerhalb der Stadt liegt der etwa 600 Quadratmeter große Eislaufplatz am Baggersee. Die Buslinie F fährt fast direkt bis zum See, von dort kann man ihn auch ganz einfach erreichen. In der Rossau lässt sich das Eislaufen ganz wunderbar mit einem Spaziergang um den See verbinden. Ich war besonders von den Schwänen begeistert und ehrlich gesagt ziemlich verwundert, dass sie bei diesen eisigen Temperaturen nicht in den Süden fliegen… Aber nun ja, man lernt wohl nie aus.
Eislaufplatz Baggersee

Der Eislaufplatz am Baggersee

Baggersee Rossau im Winter

Winterwunderland am Baggersee

 

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Im Restaurant deck47 kann man sich wunderbar bei einem heißen Tee aufwärmen oder für den größeren Hunger eine Pizza bestellen.

heißer Tee im Restaurant deck47

Was gibt es Besseres, als sich bei einem heißen Tee aufzuwärmen?

Wann: 24.11. – 18.02.2018
Öffnungszeiten: 10:00 – 20:00 Uhr
Nachtbeleuchtung: ja

Kunsteislaufplatz „Hötting West“

Ebenfalls etwas außerhalb der Innenstadt, aber sehr gut mit der Buslinie O zu erreichen, liegt die Sportanlage Hötting West. Im Winter kann man hier auf dem ca. 600 Quadratmeter großen Platz toll eislaufen. Mit Blick auf die verschneiten Berge macht es gleich doppelt so viel Spaß. Für mich alten Kaffee-Junkie gibt es in der Nähe Gott-sei-Dank eine Ruetz Bäckereifiliale, in der ich mir meinen heiß geliebten Cappuccino-to-go holen kann.

Kunsteislaufplatz Hötting West

Ein wundervoller Blick auf die verschneiten Berge…

Wann: 24.11. – 18.02.2018
Öffnungszeiten: 10:00 – 20:00 Uhr
Nachtbeleuchtung: ja

Eintrittspreise:

Die Eintritte sind für alle drei Eislaufplätze dieselben.

Tageskarte:
– Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt
– Kinder (6-14 Jahre): € 1,70
– Erwachsene: € 3,80
– Familien-Karte (2 Erwachsene und 2 Kinder): € 6,10
Außerdem gilt das Freizeitticket und man kann ermäßigt einen 10er Block oder eine Saisonkarte kaufen

Verleih:
– Schlittschuhe pro Tag und Paar: € 3,10
– Helm (für Kinder) pro Tag: € 1,00

Für die ganz Kleinen gibt es kostenlos Schlittschuhe mit zwei Kufen, die sie sich an die eigenen Schuhe schnallen können. Außerdem kann man sich an jedem der besagten Plätze Eislauf-Pinguine zur Unterstützung ausleihen.

Save the Date: Bewegt am Eis

Die Stadt Innsbruck lädt am 04.02.2018 zwischen 10:00 und 20:00 Uhr alle Eislauffans zum Gratis-Eisvergnügen auf die Städtischen Eislaufplätze Baggersee, Sillpark, Hötting-West und Igls ein. Aber nicht nur der Eintritt ist frei, auch die Schlittschuhe kann man sich kostenlos leihen!