Ich will mich ja nicht rühmen, aber wenn ich mich wo auskenne, dann bei Spielplätzen. Definitiv, da bin ich Expertin! Als Mama eines Kleinkindes kenne ich doch so ziemlich einige und für euch habe ich unsere Favoriten zusammengefasst.

Hofgarten:

Mitten in der Stadt, super zentral und gut erreichbar, liegt der Hofgarten Spielplatz. Unter Schatten spendenden Bäumen findet man eine große Sandkiste mit einem Wasserspiel, eine Schaukel und eine große Spielburg. Hier lässt es sich prima klettern, verstecken und rutschen. Eltern können es sich auf den Bänken ringsum gemütlich machen und haben ihre Kinder immer gut im Blick.
Außerdem liebe ich den Hofgarten ohnehin. Wenn man mich fragt, gibt es kaum einen schöneren und erholsameren Ort in Innsbruck (abgesehen von den Bergen natürlich). Also lautet mein Tipp: zuerst mit den Kindern durch den Park spazieren und anschließend zum Spielplatz.

Kletterburg im Hofgarten

Sieht die Kletterburg nicht ein bisschen wie Hogwarts aus?

Warum ich diesen Spielplatz so mag: weil er super zentral ist; ganz in der Nähe befindet sich der Franziskaner Platz – die „Eismeile“ Innsbrucks. Für uns ist ein Besuch im Hofgarten auch mit einem Frozen Yogurt verbunden. Das Beste gibt’s beim Kurt. Hier ist alles bio – sogar der Eisbecher.
Anreise: der Hofgarten liegt wie gesagt sehr zentral, wenn man ein paar Minuten zu Fuß geht, ist er mit den meisten Buslinien gut zu erreichen. Am nächsten kommt man aber mit dem Sightseer und der Buslinie B (Station Congress/ Hofburg)
Parken: Rennweg, Kurzparkzone; Tiefgarage Congress

Kranebitten:

Ein Spielplatz für die ganze Familie – auch für Mama und Papa. Ganz ehrlich, hier wird einem so schnell nicht langweilig, denn neben den üblichen Attraktionen wie Sandkiste, Rutsche, Schaukel und Co gibt es unheimlich viele Fitnessgeräte. Gut, vielleicht bin ich etwas aus der Übung, aber es würde mir nicht schaden, wieder etwas mehr Sport zu machen und auf diesem Spielplatz ist es definitiv möglich und ich kann nebenher auch noch ganz easy meine Kinder hüten.

Kind schaukelt

entspannt schaukeln…

Junge spielt mit Fitnessgerät am Kranebitter Spielplatz

… bevor es zum Fitnesstraining geht

Rutschen am Spielplatz Kranebitten

Ganze drei Rutschen stehen zur Verfügung

Warum ich diesen Spielplatz so mag: er ist einfach riesen groß, man kann hier grillen, picknicken, Fußball, Basketball und noch vieles mehr spielen. Da er erst 2016 neu errichtet wurde, sind alle Sport- und Spielgeräte noch super intakt, alles ist sauber und frisch.
Anreise: Linie LK “Kranebitterbodenweg” -> Adresse Kranebitter Allee 220
Parken: begrenzte Anzahl an der Kranebitter Allee nach dem Campingplatz (stadtauswärts)

Rinn/ Judenstein:

Wunderschön im Wald, neben den Tennisplätzen gelegen, befindet sich der Spielplatz in Judenstein. Wer sich eine Auszeit nehmen und etwas Ruhe genießen möchte, sollte auf jeden Fall nach Rinn kommen. Hier gibt es wunderschöne Wander- und Spazierwege (mehr Informationen hier) . Nach einer kleinen (oder großen) Runde dürfen die Zwerge sich am Spielplatz austoben, am Mausbrunnen spielen und Enten in der Rinner Lacke beobachten.

Junge spielt im Wald

Es muss nicht immer die Rutsche sein, auch mit Bäumen kann man wunderbar spielen

Spielplatz Rinn

Der „Mausbrunnen“

Warum ich diesen Spielplatz so mag: ich möchte ehrlich sein, am besten gefällt mir die Tatsache, dass er nur wenige Minuten von uns zu Hause entfernt ist. Aber auch sonst ist er einfach wunderschön. Besonders toll ist, dass er im Wald liegt, selbst im Sommer findet man eigentlich immer ein schattiges Plätzchen.
Anreise: vom Innsbrucker Hauptbahnhof aus fährt der Bus der Linie 4134 nach Rinn. Der Spielplatz befindet sich am Sportplatzweg
Parken: Parkplätze sind bei der Einfahrtsstraße zu benützen. Direkt am Spiel- und Sportplatz besteht ein Halte- und Parkverbot sowie ein allg. Fahrverbot auf der Zufahrtsstraße. Gehzeit zum Sportplatz ca. 3 Minuten.

Pfaffenhofen:

Einen Spielplatzbesuch in Pfaffenhofen verbindet man am besten mit einem Ausflug zur Ruine Hörtenberg. Erstmalig wurde sie 1239 urkundlich erwähnt, und auch wenn heute nur noch ein Turm übrig ist, sollte man sie sich auf jeden Fall ansehen. Zirka 100 Meter westlich vom Spielplatz aus führt links ein streckenweise recht schmaler Weg zur Ruine. Alle, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind, sollten lieber den Hauptweg nehmen. Verlaufen kann man sich jedenfalls nicht, die Wege sind beschildert und die Ruine sieht man von überall. Alle die sich für Burgen und Schlösser interessieren, sollten sich Danijels Beitrag anschauen.
Der Kinderspielplatz Kiwi am Seiserweg verfügt über diverse Spielgeräte wie Rutsche, Schaukeln, Wippen, Flying Fox, Sandkiste und vieles mehr. Ein beschatteter Picknickbereich lädt zum Verweilen ein.

Spaziergang zur Burgruine Hörtenberg

Vom Spielplatz geht man ungefähr eine Halbe Stunde zur Ruine

Spielplatz Pfaffenhofen

Spielplatz Pfaffenhofen

Warum ich diesen Spielplatz so mag: weil er selten überlaufen ist und gut in standgehalten wird.
Anreise: von Innsbruck fährt ein Zug nach Pfaffenhofen. Vom Bahnhof zum Spielplatz am Seiserweg geht man ungefähr 10 – 15 Minuten
Parken: Parkmöglichkeiten direkt beim Spielplatz.

Abenteuer-Waldspielpatz in Weisland:

Dieser kreative Abenteuer-Waldspielpatz in Weisland befindet sich auf dem Wanderweg zwischen Arzkasten und Holzleiten. Auch größere Kinder kommen hier auf Ihre Kosten. Für die Eltern stehen Bänke zur Verfügung. Vom Parkplatz in Arzkasten in 15 Gehminuten zu erreichen, ab Weisland in 5 Minuten.

Abenteuer-Waldspielpatz in Weisland

Der Waldspielplatz in Wiesland ist mal etwas Anderes

Kinderspielplatz in Obsteig, Weisland

Zauberwald in Weisland

Warum ich diesen Spielplatz so mag: weil er so ganz anders als die üblichen Spielplätze ist. Und ich die vielen Holzfiguren total lustig finde.
Anreise: am besten mit dem PKW
Parken: kostenpflichtiger Parkplatz

Kinderspielplatz beim Sportplatz Kematen

Ein wahr gewordener Spielplatztraum. Hier gibt es wirklich alles, was ein richtig guter Spielplatz braucht: Schaukel, Rutschen, eine riesen Sandkiste mit Bagger, Trampolin, Klettergerüst… all das lässt Kinderherzen höherschlagen.

Kinderspielplatz Sportplatz

Kinderspielplatz Sportplatz

Kinderspielplatz beim Sportplatz

Rutschenparadies

Warum ich diesen Spielplatz so mag: ganz klar: es gibt Kaffee!!!! Denn gleich neben dem Spielplatz befindet sich das große Ruetz-Backhaus. Meist frühstücken wir hier und gehen anschließend zum Spielplatz. So hat die ganze Familie etwas davon
Anreise: es fahren Züge, sowie Busse (Linie 4165) von Innsbruck nach Kematen.
Vom Bahnhof aus geht man ca. 10 Minuten zum Spielplatz am Sportplatzweg
Parken: es gibt eine gebührenfreie Kurzparkzone (180 min)

 

Sollte es einmal regnen, gibt es auch den ein oder anderen Indoor-Spielplatz. Am besten lest ihr euch dazu diesen Artikel durch.

In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Kindern viel Spaß am Spielplatz 😉