Praxmar im Lüsenertal des Sellrains ist bekannt für seine Schönheit und Ruhe. Nur einmal im Jahr wird‘s so richtig laut. Dann, wenn die Brunftschreie der Hirsche die nächtliche Stille zerreißen.

Zumindest einmal im Leben sollte man das Spektakel einer Hirschbrunft mit eigenen Augen (oder zumindest Ohren) mitverfolgt haben. Wenn stolze Hirsche ihre Rivalenkämpfe abhalten und den Gegner schon mit den röhrenden Brunftschreien abschrecken wollen.

Praxmar, ein kleines Juwel im Sellraintal ist wieder Schauplatz von Revierkämpfen bulliger Hirsche

Praxmar, ein kleines Juwel im Sellraintal ist wieder Schauplatz von Revierkämpfen bulliger Hirsche

Das Sellraintal hat sich seit Jahren den Status eines Geheimtipps für Wildbeobachtungen erarbeitet. Unter Führung von Luis Melmer, dem legendären Gastwirt und Jäger des Alpengasthofs Praxmar werden Wildbeobachtung, Hirschbrunft und Foto-Pirsch zu einem unvergessenen Erlebnis.

Wildbeobachtung im Schatten der majestätischen Berggipfel des Lüsener Tales

Wildbeobachtung im Schatten der majestätischen Berggipfel des Lüsener Tales

Unter dem Titel „Hubertuswoche der anderen Art“ wird heuer vom 30. September bis zum 3. Oktober wiederum ein einzigartiges Programm geboten. Von einer Morgenpirsch mit Jäger Luis, dem Erleben der Hirschbrunft bis zu einem ,Jägerschießen‘ oder Fischen reicht die bunte Palette dieser Veranstaltung.

Auf Fotopirsch im Lüsener Tal

Auf Fotopirsch im Lüsener Tal

Der pittoreske See in Praxmar mit seinen wohl schmeckenden Forellen.

Der pittoreske See in Praxmar mit seinen wohl schmeckenden Forellen.

Swarovski-Optik stellt den Teilnehmern der alternativen Hubertuswoche die exzellenten Gläser zur Verfügung.

Swarovski-Optik stellt den Teilnehmern der “Hubertuswoche der anderen Art” die exzellenten Gläser zur Verfügung.

Ganz besonders attraktiv ist die Beteiligung der Firma Swarovski-Optik, die allen Teilnehmern Ferngläser zur Verfügung stellt.

Einen kleinen Eindruck auf das akustische Erlebnis der Hirschbrunft gibt es vorab hier, denn nicht jeder Hirsch klingt gleich.

Quelle: GEO.de

Weitere Informationen zur Wildbeobachtung und Hirschbrunft vom 30. September bis zum 3. Oktober: Innsbruck Tourismus, Regionsbüro Gries im Sellrain

E-Mail: gries@innsbruck.info

Web: packages.sellraintal.at

Telefon: +43/(0)5236-224