Im Tiroler Oberland am Mieminger Plateau steht ein eher unscheinbarer Berg. Der Simmering ist ziemlich freistehend und bietet deshalb eine atemberaubende Rundumsicht auf die umliegenden Berge und weit hinein ins Inntal. Die Simmering Alm und der von dort unweite Gipfel bieten sich für eine schöne Kombitour an. Es ist bereits Ende März, doch die Berge locken mit sehr viel Schnee und feinsten Bedingungen. Also, Rodel und Schneeschuhe eingepackt und schon war ich auf dem Weg!

Obsteig

Unser Ausgangspunkt ist Obsteig, besser gesagt der Ortsteil Finsterfiecht. Die Gemeinde Obsteig ist sehr gut erreichbar mit dem VVT Bus 4176 vom Innsbrucker Hauptbahnhof. Von der Haltestelle Obsteig Mooswaldsiedlung geht man gut beschildert zum ehemaligen Grünberglift. Wer mit dem Auto kommt, findet kostenlose Parkplätze direkt beim Grünwaldlift. Die frühere Skipiste ist unverkennbar und auch gleichzeitig der Start hinauf auf die Simmering Alm. Neben der Piste führt die Rodelbahn hinauf. Plant von hier circa zwei Stunden Aufstiegszeit ein.

Weg zur Simmering Alm

Nach dem ersten Anstieg kommt man auf ein kleines Plateau, den Zwischensimmering. Hier wird es relativ eben, an einer schönen Hütte vorbei bis zu einer Weggabelung. Links geht es hinauf zum Grünberg und rechts weiter zur Simmering Alm. Von hier geht es wieder steiler nach oben und über mehrere Kehren durch den Wald hinauf. Da der Aufstieg auch gleichzeitig die Rodelbahn ist und teilweise nicht sehr breit, unbedingt vorsichtig sein.

Nach acht Kehren sieht man die Simmering Alm vor sich und kommt auch direkt aus dem Wald heraus über die Waldgrenze. Bei der letzten Kehre sieht man auch schon sehr gut das Gipfelkreuz. An der Alm angekommen, kann man erst einmal die wunderschöne Aussicht genießen und eine Rast einlegen.

Simmering Alm

Angekommen auf der Simmering Alm

Simmering Alm

Nach circa 2 Stunden hat man die Simmering Alm auf 1.820 Metern erreicht. Die Alm bietet derzeit Take Away an und hat im verordneten Abstand von 50 Metern zur Hütte einen Bereich eingerichtet, wo man Getränke und Speisen mit Abstand konsumieren kann. Zwei in den Boden eingelegte Feuerschalen sorgen für Wärme an sehr kalten Tagen. Die Alm hat bis auf Montag täglich geöffnet. Die Rodeln können kostenlos geliehen werden, somit erspart man sich das Mitziehen der eigenen Rodel.

Die Alm verwöhnt euch mit Essen aus eigener Produktion und traumhaften Fernblick auf die umliegenden Berge. Die kleine Kapelle liegt sehenswert vor den imposanten Bergketten.

Eine Besonderheit ist die Zucht von Zwergzebu-Rindern, die ein ganz besonders köstliches Fleisch abgegeben. Man findet die Rinder im Sommer auf der Alm und man kann auch das hervorragende Gulasch probieren. Sehr empfehlenswert!

Simmering Alm

Schöner kann eine Alm nicht liegen

Kapelle auf Simmering Alm

Die Kapelle mit der Mieminger Kette

Simmering Alm

Kapelle auf der Simmering Alm mit Wetterkreuzkogel und Acherkogel

Simmering Alm

Rodelverleih & Take Away auf der Hütte

Simmering

Die Sportlichen unter uns können nun die Schneeschuhe anlegen und weiter zum Gipfel des Simmerings wandern. An der Alm vorbei, geht man ein wenig weiter bis man gut sichtbar zum Rücken des Berges kommt. Von dort geht man über ein Wetterkreuz hinauf zum Gipfel auf 2.096 Metern. Immer am sehr breiten Rücken bleibend, ist die Lawinengefahr hier extrem gering und durch den mäßig steilen Anstieg ideal für eine kurze Schneeschuhtour. Plant hier circa eine Stunde Gehzeit von der Alm ein.

Der Gipfel bietet, wie ich schon anfangs erwähnt habe, durch die freistehende Lage zwischen Inntal, Gurgltal und über dem Mieminger Plateau eine geniale Fernsicht. Man sieht im Inntal bis zum Glungezer hinaus. Rundherum die Mieminger Kette, die Stubaier Alpen gegenüber mit dem Pirchkogel im Kühtai, die Dreitausender des Ötztals und westlich dem Bergrücken folgend den Tschirgant über Imst.

Wer es nicht bis zum Gipfel schafft, kann auch nur bis zu einem weiteren Gipfelkreuz auf halbem Weg gehen.

Der Rückweg erfolgt entweder über die Aufstiegsroute oder südöstlich des Gipfels über kupiertes Gelände direkt zur Simmering Alm.

Simmering Alm

Von der Alm hinauf zum Wetterkreuz

Simmering Alm

Meine einsame Schneeschuhspur im Pulver

Simmering

Fantastische Rast mit herrlichem Ausblick

Simmering

Blickrichtung Pirchkogel, Kühtai und dem Acherkogel, rechts das Ötztal

Mieminger Kette Simmering

Blick auf die Mieminger Kette

Simmering

Vom Wetterkreuz hinauf auf den Simmering

Simmering

Angekommen am Simmering Gipfel 2.096 Metern

Simmering Gipfel

Wohlverdiente Rast mit sensationellem Ausblick bis zum Patscherkofel

Simmering

Da schlägt mein Herz höher

Blick ins Kühtai vom Simmering

Traumhafter Blick ins Kühtai – wer genau schaut erkennt die Staumauer des Finstertalstausees

Tschirgant vom Simmering

Wer vom Gipfelkreuz noch ein paar Meter nach Westen geht, bekommt den majestätischen Tschirgant zu sehen

Wannig vom Simmering

Blick zum Wannig in der Mieminger Kette

Ötztal vom Simmering

Fantastischer Blick ins Ötztal

Rodelspaß ins Tal

Sehr verdient geht es nun mit der Rodel ins Tal hinunter. Die gut präparierte Rodelbahn ist sehr lang und bietet einen ausgiebigen Spaßfaktor auf 6,5 Kilometern Länge. Bitte beachtet, dass euch jederzeit auch aufwärts wandernde Personen entgegenkommen können. Beleuchtung gibt es keine, deshalb rechtzeitig ins Tal hinunter. Am Zwischensimmering gibt es eine kurze flache Stelle, die man mit einer gut geschleiften Rodel aber problemlos ohne Absteigen meistert. Die Rodelbahn gehört zu den längsten Tirols.

Fazit

Eine schöne Alm mit wunderbarer Aussicht. Rodeln gibt es kostenlos zum Leihen und die Rodelbahn ist eine der längsten Tirol und bietet sehr viel Spaß. Der Aufstieg von zwei Stunden lohnt sich auf alle Fälle. Die Sportlichen kombinieren es mit der einstündigen Schneeschuhtour auf den Gipfel des Simmering, der aussichtstechnisch nochmals eines draufsetzt. Die Rodelbahn ist dank des vielen Neuschnees auch jetzt Ende März bis ins Tal befahrbar und super präpariert.

Informationen

Ausgangspunkt: Obsteig Finsterfiecht 990 m
Zielpunkt: Simmering Alm 1.820 m
Gehzeit: ca. 2 h
Höhenmeter: ca. 800 hm
Simmering Gipfel: 2.096 m – ca. 1 h zusätzlich ab Simmering Alm
Rodelverleih: kostenlos
Simmering Alm: geöffnet DI-SO für Take Away

Alle Fotos © Danijel Jovanovic Photography – www.djphotography.at
Instagram: @danijeljovanovicphotography
Facebook: Danijel Jovanovic Photography