Freitagnachmittag – Temperaturen knapp unter null – Vincenzo und ich stehen in den Startlöchern am Busparkplatz vor der Ursulinenkirche. Kamera, Aufnahmegerät und Fotoapparat – alles ist bereit für die Mission „Italiener am Christkindlmarkt Innsbruck.

Ein wenig nervös stehen wir da mit der Kamera schon Richtung Marktplatz gerichtet, als plötzlich ein randvoll gefüllter Reisebus aus Italien direkt vor unserer Nase anhält. Auf geht’s! Wir schauen uns jetzt an, was die italienischen Touristen denn so treiben auf dem Innsbrucker Christkindlmarkt.

Christkindlmarkt Marktplatz

Christkindlmarkt Marktplatz

Tatort 1 – Marktplatz. Drei Verdächtige direkt am Glühweinstand gesichtet.

Freudig schlürfen sie schon ihren vin brulé und unterhalten sich mit Händen und Füßen – wie wir es von den Italienern auch gewöhnt sind. Buongiorno signori! Unser erstes Interview ist so gut wie im Kasten. Die zwei Damen und der Herr, allesamt aus Neapel, waren begeistert vom Christkindlmarkt am Marktplatz und ganz besonders hat es ihnen der Innsbrucker Glühwein angetan – einfach buono! Nur mit der Kälte hier in Tirol können sie sich einfach nicht anfreunden – zu Hause im Süden Italiens fühlen sie sich eindeutig wohler. Doch die Tiroler Frauen lassen es vor allem dem Herren etwas warm werden um’s Herz…

Vincenzo und ich mit sympathischen Touristen aus Neapel

Vincenzo und ich mit sympathischen Touristen aus Neapel

Am Marktplatz wimmelt es nur so von Menschen – ein grazie hier, ein guarda, che bello! dort. Wir folgen der Fährte Richtung Altstadt.

Wir folgen der Fährte Richtung Altstadt

Wir folgen der Fährte Richtung Altstadt

Tatort 2 – Lederwarenstand

Hier treffen wir auf ein freundliches Pärchen aus Ligurien. Sie sind vor allem von der Stille, die Innsbruck ausstrahlt, fasziniert. Wenn man sie auf die Nordkette blicken und die einzelnen „Standln“ besuchen, können die beiden am besten relaxen – kaum zu glauben bei dem Rummel. Als Andenken nehmen sie sich eine echte Ledergeldtasche mit nach Hause ins Land der Sonne.

Meist in organisierten Gruppen aus den verschiedensten Regionen erkunden die Italiener die Altstadt und bestaunen das Goldene Dachl, das goldig-leuchtend über die Altstadt wacht. Besonders für die Kleinen ist der Christkindlmarkt Innsbruck ein ganz besonderes Erlebnis.

Tatortwechsel – wir folgen den zwei Weihnachtsengerln Richtung Maria-Theresien-Straße.

Christkindlmarkt Maria-Theresien-Straße

Christkindlmarkt Maria-Theresien-Straße

Von Kampanien über Venezien und Ligurien finden wir an diesem Weihnachtsdekorations-Stand ein noch ein weiteres sympathisches Pärchen aus Avellino – Kampanien:

Tatort 3 – Weihnachtsdekorationen und Krippen

Sie halten Ausschau nach dem passenden Schmuck für ihren Weihnachtsbaum und sind ganz besonders begeistert von „unserem“ schönen Goldenen Dachl.

Nach knapp drei Stunden auf den Spuren der italienischen Touristen können wir nur sagen – Mission erfolgreich erfüllt. Es war ein aufregender Tag mit den sympathischen Touristen aus Italien.

Frohe Weihnachten an alle!

Ein wohlverdienter Glühwein zum Abschluss

Ein wohlverdienter Glühwein zum Abschluss