Anfang November hat im Pema II Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofes die neue Stadtbücherei ihre Türen geöffnet. Die öffentliche Bibliothek ist modern, lichtdurchflutet und freundlich. Mit einem großen Plus an Fläche sind die Räumlichkeiten weit mehr als nur ein Ort zum in Büchern schmökern…

Die Bibliothek als Ort der Begegnung

Südtirol und Skandinavien machten es vor: Dort sind Bibliotheken schon längst nicht nur ein Ort mit vielen Büchern, sondern gleichzeitig sozialer Treffpunkt. Ein Platz zum Lernen, Planen, Ideen sammeln, Recherchieren und natürlich: Lesen. Die vielen Sitzgelegenheiten und Schreibtische laden zum effektiven Arbeiten ein, oder um sich ganz einfach mit einem spannenden Buch die Zeit zu vertreiben. Viel Holz und noch mehr Glas verleihen der Bibliothek eine clean-moderne und doch gemütliche Atmosphäre. Es gibt Lernplätze mit PC, WLAN, einen Drucker. Man darf gespannt sein aufs Frühjahr: Auf dem Terrassenbereich wird es einen offenen Bücherschrank geben – wo man Bücher deponieren und mitnehmen kann.

Medien

Momentan gibt es ein Angebot von 55.000 Medien. Am alten Standort war schlichtweg kein Platz für mehr. Das sieht jetzt anders aus: Die Stadtbibliothek plant das Medienangebot auf 150.000 aufzustocken. Besonders die Kinderabteilung ist bereits jetzt ein Paradies für die kleinen Leseratten. In der Spielecke wird es wohl nie besonders leise sein – dafür gibt es neben Kinderbüchern auch Hörbücher, Filme und sogar Brettspiele zum Ausleihen. Als Mitglied der Stadtbücherei hat man auch Zugang zu über 10.000 Titeln in der digitalen Stadtbibliothek mit eBooks, Videos, Filmen, Hörbüchern und Serien.

Lese-Café der anderen Art

Daheim fällt einem die Decke beim Lernen oder Arbeiten ja bekanntlich gerne mal auf den Kopf. Mit dem Laptop am Tisch stundenlang in einem Café sitzen? Für Geldbeutel und Konzentration gleichermaßen ungünstig. Die Stadtbibliothek ist ein Ort an dem man ganz einfach bleiben darf, ohne Konsumzwang. Im Lese-Café gibt es eine Auswahl an nationalen und internationalen Zeitungen, Fachzeitschriften und Magazinen. Einen Café- und Snackautomaten mit Fairtrade Schokolade gibt es auch. Für alle Fälle.

Veranstaltungsort

Die Stadtbibliothek bietet ausreichend Kapazität für große und kleinere Veranstaltungen, sowie einen Projektraum für Workshops mit Computern. Es sind bereits einige hochinteressante Lesungen, Vorträge und Poetry Slams in Planung. Für die Geschenkemuffel unter euch: am 4. Dezember gibt es einen Vortrag zum Thema “Was sollen wir schenken? Büchertipps abseits von Mainstream”.

Hier geht’s zu den Kommenden Veranstaltungen

Die neue Stadtbibliothek auf einem Blick:

  • Öffnungszeiten:
    MO 14:00-19:00 Uhr
    DI-FR 10;00-19:00 Uhr
    SA 10-17 Uhr
  • Amraser Straße 2
  • Tel.: +43 512 5360 5700
  •  Zu den Tarifen
  • Auch interessant, INNSBOOK: 1 Leseausweis – 10 BüchereienTitelfoto: © Clemens Ascher