Die indischen Stars trotzen dem pfeifenden Wind, der über den Platz vor dem Landestheater fegt. Die Luft ist kalt, die Verpflegung für die Filmcrew warm und wohltuend. Auch ich schlürfe eine Tomatensuppe, während ich die Bollywood Helden bei der Arbeit bewundere. Carlos, mein schon bekannter honduranischer Freund, findet derweil ideale Fotopositionen für unseren Blogbeitrag. Ja, die indische Filmindustrie findet sich dieser Tage erneut ein, in Innsbruck. Seit 1999 hat sie alleine in Tirol 86 Produktionen gedreht. Tendenz steigend, denn der Berg gilt in Indien als mystischer Sitz der Götter.

Pardes Mein Hai Meraa Dil crew in Innsbruck

Die Filmcrew und Hautdarsteller von “Pardes Mein Hai Mera Dil.”

Alles Soap

Zwei junge Inder suchen ihr Glück im Ausland und ziehen zu uns nach Innsbruck. Ob und wie sie ihr Glück finden, erlebt der indische Seifen-Oper-Liebhaber täglich im Hauptabendprogramm ab November 2016: in 312 Episoden, die zusätzlich 2-mal täglich wiederholt werden. Produzent von „Pardes Mein Hai Mera Dil“ ist Star Plus, einer der größten Medienkonzerne der Welt und im Besitz von Mogul Rupert Murdoch. Pro Woche erreicht die Sendung etwa 70 Millionen Zuseher, jährlich beeindruckende 3,5 Milliarden. Die zwei Inder verkörpern Drashti Dhami und Arjun Bijlani, zwei Top Stars des indischen Films. Diese kongeniale Konstellation hat es gemeinsam vor der Kamera noch nie gegeben, deshalb überschlagen sich die indischen Social Media Kanäle und Zeitungen mit Lobeshymnen. Zurecht, denn das charismatische Doppelpack entfacht Begeisterung. Gewinn für die Serie sind auch bekannte Fernsehstars wie Alka Amin, Surekha Sikri und Additi Gupta. Jede Folge spielt zur Hälfte in Indien und Österreich. Ganze achtzig Prozent der Szenen in Österreich werden in Innsbruck gedreht.

Zwischen Hungerburg und Altstadt holt sich Arjun Sonnenenergie.

 

In den Drehpausen finden Dhami Zeit zum Shoppen in Innsbruck.

 

Tourismusmagnet

Innsbruck profitiert natürlich von so großen Filmproduktionen. Diese Produktion setzt nicht nur Innsbruck mit der Nordkette, dem Tiroler Landestheater und der Hofburg ins Szene, sondern auch das schöne Mittelgebirge: ein Drehort ist Götzens. Die Umwegrentabilität für lokale Dienstleister wie Hotels, Catering, Filmemacher, Logistiker ist hoch. Auch heimische Models und Schauspieler sind Teil der Szenerie. Schon bisherige Produktionen wie Subash Ghai’s „Yuvraaj“, Nitin Manmohan’s „Chal Mere Bhai“, und „Manmadhadu“ sind indische Touristenmagneten: Die neue Serie wird weitere Impulse setzen.

ISHVINDER “BABA” MADDH (MANAGING DIRECTOR)

Pardes Mein Hai Mera Dil star plus

Christian Mair (Nordkettenbahnen), Karin Seiler-Lall (Innsbruck Tourismus), Drashti Dhami, Muzammil Desai (Regisseur), Arjun Bijlani , Ishvinder Maddh (Managing Director) und Thomas Fuchs (Cine Tirol).

Der Austro-Inder “Baba” ist der Gründer von Robinville (Bollywood Line Production) und Business Development Manager für Eurotours India. Er bringt mit seinem Netzwerk und Know-how viele Bollywood Produktionen und damit indische Touristen nach Österreich.

MUZAMMIL DESAI (Regisseur)

Muzammil Desai Director of Pardes Mein Hai Meraa Dil

Muzammil Desai, Regisseur of “Pardes Mein Hai Meraa Dil.”

Alle indischen Schauspieler wollen mit Muzammil arbeiten. Am Set haben wir auch gesehen, warum das so ist. Er legt viel Wert aufs Detail. Da kann es schon vorkommen, dass er kleine Szenen des Öfteren dreht, bevor sie im Kasten sind. Der Erfolg gibt ihm recht.

Drashti Dhami (Hauptdarstellerin)

Innsbruck stars in Bollywood

Drashti Dhami, die weibliche Hauptrolle, in “Pardes Mein Hai Meraa Dil.”

Drashti Dhami ist eine berühmte Schauspielerin, Model und Tänzerin. Mit den Filmen „Dill Mill Gayye“, „Geet – Hui Sabse Parayi“, Madhubala – Ek Ishq Ek Junoon“ und Ek Tha Raja Ek Thi Rani“, machte sie sich einen Namen. Beim Dreh vor dem Landestheater war ihr wirklich kalt, doch kaum war das Kameralicht an, zeigte sie ihr Lächeln. Beeindruckend. @dhamidrashti

Arjun Bijlani (Hauptdarsteller)

Innsbruck stars in Bollywood

Arjun Bijlani beim Dreh mit Regisseur, Muzammil Desai.

Arjun ist eine wahre Größe des indischen Fernsehens. Am Set hielt er mit seiner lockeren Art alle bei Laune. Er war der Star in Disney Channel’s „Kartika“, und spielte Hauptrollen in „Left Right Left“, Miley Jab Hum Tum“, und in Filmen wie „Direct Ishq“. @arunbijlani

Additi Gupta (Bösewicht)

Carlos und ich haben das Vergnügen mit Additi Gupta zu plaudern. Sie spielt in der Serie den Bösewicht: kaum zu glauben, so erfrischend wie sie ist. In den Filmen „Kis Desh Mein Hai Meraa Dil“, „Qubool Hai“, „Yeh Hai Aashiqui“, „Badalte Rishton Ki Dastaan“, zeigte sie schon ihre Schauspielkunst. Sie arbeitet auch als Model und Modedesignerin und fühlt sich auf Instagram richitig wohl. @additigupta

Innsbruck Stars in Bollywood

Schwer vorstellbar, dass Additi auch böse sein kann.

Bollywood Regisseur für 10 Minuten

Ein bisschen wie Muzammil sein, musste sein. Ich hatte die Kamera und vor mir setzen sich Drashti Dhami und Additi Gupta ins Szene: und natürlich mein schon bekannter honduranischer Freund Carlos. Er holte mit seiner sympathischen Art alles aus den geerdeten Stars heraus…

 

Thank you India! Es war ein Erlebnis am Set dabei gewesen zu sein und so nette Leute getroffen zu haben. Ich freue mich schon auf die nächsten Dreharbeiten in Innsbruck.