Die Kleinen feiern wie die Großen! Wer denkt, dass nur wir Erwachsenen Gas geben können, der war wohl noch nie auf einer Zwergerlsilvesterparty. Es wird getanzt, gegessen, getrunken, gespielt, ganz viel gelacht und klar, ein Feuerwerk darf natürlich auch auf keinen Fall fehlen. Und weil wir richtige Partytiger sind, war uns eine Feier nicht genug, wir haben gleich zweimal die Sau rausgelassen. Die Feiern auf der Nordkette und im Ruetz Backhaus Kematen waren beide genial, wobei uns erstere wohl noch länger im Gedächtnis bleiben wird, denn sie endete mit einem ziemlichen Abenteuer, aber dazu später mehr.

Party über den Wolken

Ich freute mich riesig. Nach der Geburt meines zweiten Sohnes, hatten mein Großer und ich nie mehr die Gelegenheit, etwas zu zweit zu unternehmen, der Kleine war immer mit von der Partie. Die Kindersilvesterparty am 30.12. auf der Nordkette sollte das erste Event werden, das nur wir „Großen“ besuchen. Man kann sich also vorstellen, wie aufgeregt mein Sohn war. Als „Einheimische“ waren wir natürlich schon öfter auf der Nordkette, trotzdem ist die Gondelfahrt immer wieder ein Highlight. Ich liebe das Gefühl, über den verschneiten Wald zu schweben.

Kinder spielen im Schnee auf der Nordkette

Playing in a Winter Wonderland

Oben angekommen stürzten wir uns gleich ins Getümmel. In der Cloud 9 Iglubar tanzte mein Sohn in der Kinderdisko und ehrlich, ich habe selten etwas Süßeres gesehen. Die meisten Männer sind ja eher Tanzmuffel, nicht so mein Großer, der weiß wie man sich zur Musik bewegt.

Kinderdisko in der Cloud 9

In der Kinderdisko geht es heiß her!

Wer so viel Gas gibt, muss sich natürlich auch stärken und was eignet sich dazu besser, wie über offenem Feuer geröstete Marshmallows? O.K., wenn ich ehrlich bin, fallen mir da geschmacklich schon einige Dinge ein, aber hey, darum geht’s nicht. Denn erstens gibt es ja kaum etwas Stimmungsvolleres und zweitens lieben Kinder doch Süßigkeiten, oder?

Marshmallows grillen auf der Seegrube

Marshmallows grillen auf der Seegrube

Mein Sohn hatte extra seine Skier mitgebracht (oder besser gesagt, ich habe sie mitgeschleppt), zum Fahren ist er dann aber doch nicht gekommen, denn schließlich war er damit beschäftigt, sich schminken zu lassen, im Schnee zu toben, Punsch zu trinken und sich später bei Würstel und Pommes in der Hütte aufzuwärmen. Das ganze Event war top organisiert und die Kleinen hatten wirklich viel Spaß.

Kind wärmt sich mit Tee auf

Bei dem Schneegestüber wärmt ein Tee

Kind wird geschminkt

“Party Make-Up”

Es gab sogar einen Zauberkünstler, den wir leider aber immer irgendwie verpasst haben. Was wir uns aber auf keinen Fall entgehen lassen konnten, war das Feuerwerk. Das hat uns so richtig in Silvesterstimmung versetzt.

Feuerwerk

Großes Feuerwerk für kleine Partytiger

Geendet hat der wundervolle Nachmittag aber mit einem kleinen Abenteuer. Denn auf Grund eines technischen Defekts, fiel die Gondel aus. Zusammen mit unzähligen Familien mussten wir auf der Seegrube warten, bis die Bahn wieder den Betrieb aufnehmen konnte. Endlich in der Gondel, freuten wir uns dann doch langsam auf zu Hause. Ganz kurz bevor wir dann aber auf der Hungerburg ankamen, kam es zum Stillstand und die Bahn konnte nicht ganz in die Station einfahren und wir mussten über eine Leiter aussteigen. Trotz des turbulenten Endes, war es eine gelungene Feier und wir werden nächstes Jahr ganz bestimmt wieder kommen.

Silvester im Backhaus

Der Bäcker Ruetz ist fast schon unser zweites zu Hause und so war es für uns nur selbstverständlich, dass wir uns die Party zum Jahreswechsel nicht entgehen lassen konnten. Es ging bereits um 14:00 Uhr los, Spiel und Spaß standen im Vordergrund. Die Kinder konnten sich schminken lassen, jonglieren, malen, akrobatische Kunststücke üben und sich einfach so richtig austoben. Außerdem durften die Kleinen Glücksbringer aus Marzipan formen. Mein Sohn hat seinem Vater ein entzückendes Schweinchen gemacht, das ganz eindeutig zu schade zum Essen ist.

Spiel und Spaß beim Bäcker Ruetz

Spiel und Spaß beim Bäcker Ruetz

Kind formt Glücksbringer

Aus rosa Marzipan wird ein Glücksschweinchen

Gott sei Dank gab es ja sonst mehr als genug und niemand musste die Party hungrig verlassen. Wir schlugen uns unsere Bäuche mit viel zu viel Süßkram voll.

Süßes Gebäck

Süßer Abschied vom alten Jahr

Aber hey, das alte Jahr musste gebührend verabschiedet werden. Ab 17:00 Uhr gab es eine coole Feuershow mit Livemusik und beendet wurde die Party mit einem Feuerwerk.

Ich bin wirklich froh, dass in Innsbruck und den umliegenden Dörfern auch die Kleinen nicht zu kurz kommen und wir mit der ganzen Familie Silvester feiern konnten. Den eigentlichen Jahreswechsel haben unsere zwei Jungs gut verschlafen, dank der Kinderpartys, mussten sie aber auf nichts verzichten, auch nicht aufs Feuerwerk!
Ich wünsche euch und euren Familien alles Gute fürs neue Jahr und viele schöne Momente zusammen mit euren Liebsten!

 

Titelbild © TVB Innsbruck
übrigen Bilder © Elisabeth Siegl