Das Schönste am Sommer sind für mich die lauen Abende in einem der feinen Innsbrucker Gastgärten bei einem zitronig angehauchten Spritzer oder einem kühlen Bier. Und wenn es dunkel wird, geht’s ins Open-Air-Kino ins Zeughaus oder ins „Silent Cinema“, je nachdem, wonach einen gerade gelüstet.

Himmlisch: Open-Air-Kino im Zeughaus. Foto: © Daniel Jarosch

Himmlisch: Open-Air-Kino im Zeughaus. Foto: © Daniel Jarosch

Sommer ohne Open-Air-Kino im Innsbrucker Zeughaus? –Undenkbar!
Seit über 20 Jahren gehört es zu den Fixsternen am Innsbrucker Abendhimmel. Der Ort allein ist imposant genug. Der Innenhof des ehemaligen Waffenarsenals Kaiser Maximilians I. in der Zeughausgasse bildet die perfekte Kulisse für große Momente, für ganz großes Kino.

Leinwandhelden

Mit 160 Quadratmeter (oder sind es gar 180?) wird hier die „größte Leinwand Westösterreichs“ gespannt, wie einen die Veranstalter – Treibhaus und Leokino/Cinematograph – wissen lassen, um bewegende Klassiker, wunderbare Komödien und herzzerreißende Tragödien unters Firmament zu projizieren.
Leckerbissen des Programmkinos, dazu Leckereien von der Treibhäusler’schen Weiberwirtschaft, die für das leibliche Wohl sorgt. Wenn es regnet – und Veranstalter wie Besucher wissen aus langjähriger Erfahrung, welch fieser Darsteller das Wetter in Innsbruck sein kann – finden die meisten unter den „Zeughaus-Lauben“ Platz.

„Ein letzter Tango” am 30. Juli im Zeughaus. Regie: German Kral

„Ein letzter Tango” am 30. Juli im Zeughaus. Regie: German Kral

Open-Air-Kino

Natürlich ließen sich hier einige Streifen herauspicken. Aber wozu? – Jeder ist ein Ereignis, 31 sinds insgesamt, die einen durch die Sommernächte tragen. Und die Wahrscheinlichkeit, einen Film, den man im Programmkino verpasst hat, doch noch zu sehen, ist gleich 31 Mal gegeben.
Wenn es dunkel wird, geht es los. Und von Woche zu Woche kann man wie nebenbei miterleben, wie die Tage wieder kürzer werden. Einlass ist nämlich immer eine Stunde vor Filmstart, also der Dämmerung – wobei die Warteschlange am Zeughaus-Eingang ebenso Legende ist wie der letzte Film – einfach Kult.

Josef Hader in „Vor der Morgenröte” von Maria Schrader.

Josef Hader in „Vor der Morgenröte” von Maria Schrader.

Der Abschlussabend gehört jedes Jahr aufs Neue dem preisgekrönten Klassiker „Zorba The Greek“. Wenn Alexis Sorbas seinem Freund Dimitri die Hand auf die Schulter legt und mit den ersten Klängen seinen Sirtaki beginnt, dann gilt es, einen ordentlichen Schluck zitronigen Spritzer zu inhalieren, um nicht gleich aufzuspringen und mitzutanzen.

Zweite Auflage: „Silent Cinema“ am SoWi-Areal.

Zweite Auflage: „Silent Cinema“ am SoWi-Areal.

Picknick-Feeling

Zum zweiten Mal gibt es heuer Silent Cinema auf dem SoWi-Campus. Silent, weil die Cineasten Kopfhörer bekommen, um wahlweise in Originalversion oder deutscher Sprache Blockbuster und Filmklassiker zu sehen. In bequemen Liegestühlen oder auf Decken fläzend lässt sich hier große Filmkunst erleben – cineastisches Picknick-Feeling unterm Sternenzelt sozusagen.

„Lichtspiele" für Groß und Klein gibt es im Kristallwelten-Garten.

„Lichtspiele” für Groß und Klein gibt es im Kristallwelten-Garten.

Und wer es sich bei der Frage Wohin? besonders schwermachen möchte, schaut noch ins Open-Air-Kino-Programm der Swarovski Kristallwelten in Wattens. Die „Lichtspiele“ in der dortigen Gartenanlage bieten ausgewähltes Filmprogramm für Kinder und Erwachsene.

Ach! Die Vorfreude ist groß und ich tanz schon einmal einen Sirtaki zum Aufwärmen. Mental, versteht sich! Denn niemand tanzt ihn so elegant und bewegend wie Alexis Sorbas, The Greek.

Weitere Informationen

Open Air Kino im Zeughaus
28.7. bis 28.8.2016
Einlass 1 h vor Filmbeginn
Museum im Zeughaus
Zeughausgasse
6020 Innsbruck
Infos zu den Filmen und den Details unter www.treibhaus.at oder www.leokino.at

Silent Cinema
20.7. bis 27.8.2016
jeweils Mittwoch bis Freitag (bei Schlechtwetter alternativ Samstag)
Ab Sonnenuntergang, Kopfhörer vor Ort
SoWi Campus
Universitätsstraße
6020 Innsbruck
Infos zu den Filmen und den Details unter www.silentcinema.at

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen
26.8. bis 11.9.2016
jeweils am Wochenende; Kinderprogramm 15:00 Uhr, Abendprogramm 20:30 Uhr
Garten Swarovski Kristallwelten (bei Schlechtwetter im Kristallwelten-Forum)
Swarovski Kristallwelten
Kristallweltenstraße
6112 Wattens
Infos zu den Filmen und den Details unter www.kristallwelten.com/lichtspiele

Zusätzliche Infos auch unter www.innsbruck.info

© Fotos, wenn nicht anders angegeben: Veranstalter