Frühlingsboten gibt es viele. Meistens sind sie heiß ersehnt. Neben zwitschernden Vögeln, Krokussen, längeren Tagen, wärmeren Temperaturen und Frühlingsgefühlen ist in Innsbruck die Tiroler Frühjahrsmesse zum 33. Mal ein verlässliches Indiz für den Beginn der grünen Jahreszeit. Von 10. bis 13. März kann man sich auf der Messe Innsbruck ordentlich darauf einstimmen (und mit etwas Glück auch noch die Eintrittskarten gewinnen, aber dazu später).

Tiroler Autosalon und Grillen

Highlights der Tiroler Frühjahrsmesse: der Tiroler Autosalon (links) und Grillwettbewerbe (Dir. Christian Mayerhofer im Einsatz, rechts). (Fotos: CMI, 2015)

Ebenso vielfältig wie die Frühlingsassoziationen von Picknick bis Frühjahrsputz ist das umfangreiche Messe-Angebot. Da ist für jeden etwas Interessantes mit dabei! – Hier auf alle Schwerpunkte einzugehen, würde den Rahmen sprengen, deshalb seien nur einige Höhepunkte erwähnt: Ein fixer Bestandteil der Messe ist der Tiroler Autosalon, bei dem über hundert blankpolierte fahrbare Untersätze, alternative Antriebsmethoden und erstmalig Luxusmodelle von Maserati präsentiert werden. Von vier auf zwei Räder wird beim ersten Tiroler Radl Festival umgesattelt. Hier gilt: mitmachen und ausprobieren! Inspirieren lassen kann man sich von Bike-Trial-Profi Tom Öhler, der bei seinen Stuntshows zeigen wird, was auf einem Fahrrad möglich ist. – Aktiv sind auch die Hobby- und Profigriller, die fleißig die Kohlen anheizen und sich in verschiedenen Wettbewerben messen. Damit der Grill auch in einem schönen Garten steht, findet sich in einem großen Gartenzelt alles, was der grüne Daumen begehrt. – Besonders wichtigen Themen widmet sich zum zweiten Mal die Feel Good: Im Rahmen der Tiroler Frühjahrsmesse ist das DIE Messe für Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit, ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops inklusive. Für noch mehr Wohlfühlen sorgen die Schwerpunkte Urlaub & Reisen, Sport & Outdoor oder alternativ Messeshopping. (Als praktisch veranlagter Mensch möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass es nirgends bessere Wunderputztücher für streifenfreien Glanz, Schuhputzmittelchen oder magische Gemüsehobel gibt als dort.)

Plakate der 90er

Ein Rückblick: die Plakate der Tiroler Frühjahrsmesse 1993 und 1994.

Vieles hat sich im Laufe der Zeit auf der Tiroler Frühjahrsmesse geändert (lediglich Wunderputztücher und Gemüsehobel überdauern alles). Das sieht man zum Beispiel an den Plakaten der 90er-Jahre oder an den neuen Schwerpunkten wie Feel Good und Radl Festival. Doch auch das Gelände der Messe Innsbruck hat sich in den Jahren stark weiterentwickelt. Von denkmalgeschützter Halle bis moderner, markant schwarzer Erweiterung ist also einiges dabei. Seit Sommer 2015 übrigens auch ein direkter Übergang von ebendort (Halle B) nach ebenda (MesseForum).

Selbstversuch: Maskottchen

Zur Frühjahrsmesse gehört seit letztem Jahr auch ein bunter, freundlicher Vogel: Hallbi, das Maskottchen. Schon lange frage ich mich, wie es wohl ist, in so einem Kostüm zu stecken, und habe deshalb den Selbstversuch gewagt. Ich schlüpfe also in die sehr plüschige, wunderschön und mit Liebe zum Detail genähte Verkleidung, balanciere mithilfe eines eingebauten Helmes den riesigen Kopf und verwandle mich in einen Vogel. Wenn ich nur fliegen könnte!

Maskottchen der Tiroler Frühjahrsmesse

Fotodokumentation über die Verwandlung von Bloggerin zu Messemaskottchen.

Tatsächlich scheitere ich schon beim Anziehen des Kostüms, die gelben Strümpfe vergesse ich versehentlich. Der einzige Vogel mit Jeansbeinen bin ich. Abgesehen davon ist es im Maskottcheninneren sehr kuschelig, aber auch schweißtreibend anstrengend. Das Blickfeld durch den Schnabel ist sehr eingeschränkt, Treppensteigen ohne helfende Hand wäre todesmutig. Die knallgelben Füße sind gut gepolstert und sorgen in jedem Fall für warme Zehen, wenn man nicht gerade über die eigenen Füße stolpert.

Maskottchen der Tiroler Frühjahrsmesse

Kommt ein Vogel geflogen … Hallbi, das Maskottchen der Tiroler Frühjahrsmesse!

An den Fotos sehe ich, dass man im Kostüm unabhängig davon, wie man sich darin fühlt, einfach immer niedlich aussieht. Praktisch eigentlich! – Trotzdem verspüre ich keine Ambitionen, dauerhaft zum Maskottchen zu werden. – Auf der Tiroler Frühjahrsmesse wird Hallbi natürlich anzutreffen sein, große und kleine Kinder können sich dort mit ihm fotografieren lassen. Ich überlasse diesen Job lieber professionellen Vögeln.

Eine Messe in Zahlen

Um zu erklären, was hinter einer Veranstaltung wie der Tiroler Frühjahrsmesse steckt, müsste man Bücher schreiben und nicht bloß Blogartikel. Schon klar. Sicher ist jedenfalls eines: viel, viel Arbeit wird hier reingepulvert. Darüber hinaus habe ich einige interessante Zahlen (2015) herausgesucht, die einen kleinen Blick hinter die Kulissen gewähren:

  • Besucher: ca. 40.000 an 4 Messetagen
  • Aussteller: rund 360
  • Ausstellungsfläche: 40.000 m² gesamt
  • Gartenzelt: 800 m²
  • Grillzelt: 50 m²
  • Teppichläufer: 1.700 lfm auf den Gängen
  • Teppich: 2.860 m² allein beim Tiroler Autosalon in der Halle A
  • Stromverbrauch: 114.000 kWh (das entspricht dem Jahresverbrauch (!) von etwa 300 Durchschnittshaushalten)
  • Wasserverbrauch: 364.000 l
  • verkaufte Messebratwürstln (Landmetzgerei Piegger): ca. 2.500 (plus unzählige Schnitzeln und weitere Spezialitäten)
  • Maskottchenkostüme: 2
Garten, Tiroler Frühjahrsmesse

Mission: Inspiration für den grünen Daumen finden. (Fotos: CMI, 2015)

Nach einzigartigen Maskottchenerfahrungen und intensivem Studium von Angebot und Programm freue ich mich richtig auf die Messe (nicht nur wegen Wunderputztüchern und Gemüsehobeln). Spannend wird, ob sich mein noch nicht so richtig grüner Daumen in irgendeiner Form inspirieren lässt. Vor allem möchte ich aber ein Foto mit Hallbi. Und wer weiß, vielleicht kommen dann ja auch die Frühlingsgefühle …

Weitere Informationen:
Tiroler Frühjahrsmesse, Tiroler Autosalon, Feel Good:
10.–13. März 2016, täglich 9:00–18:00 Uhr,
Messe Innsbruck, Ing.-Etzel-Straße
fruehjahrsmesse.at, tiroler-autosalon.at, feelgood-messe.at
Mehr zu den Häusern der Congress Messe Innsbruck in einem Blogartikel von Susanne Gurschler hier.

Besten Dank an die Informanten der Projektteams und Betriebsleitung der Messe Innsbruck sowie der Landmetzgerei Piegger.

Jetzt mitspielen und 10 x 2 Freikarten für die Tiroler Frühjahrsmesse 2016 gewinnen!


In Kürze wird die 33. Tiroler Frühjahrsmesse eröffnet (10.–13. März). Bei einem bunten Messe-Angebot, vielfältigen Schwerpunkten und einem abwechslungsreichen Programm kannst du dich perfekt auf den Frühling einstimmen. Wir verlosen 10 x 2 Freikarten für die Messe.
Jetzt mitspielen! Schick bitte einfach eine E-Mail mit der richtigen Antwort und dem Betreff „FRÜHJAHRSMESSE“ an blog@innsbruck.info!

Wie heißt das Maskottchen der Tiroler Frühjahrsmesse?

  1. Zazu
  2. Hallbi
  3. Rio

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmer sind mit der Erfassung ihrer Daten einverstanden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimmt der/die Einsender/in zu, dass seine/ihre Daten vom Tourismusverband Innsbruck & seine Feriendörfer zum Marketingzweck verwendet werden dürfen. Diese Zustimmung kann der/die Einsender/in jederzeit schriftlich mittels Abmeldung im Newsletter widerrufen. Jeder/jede Teilnehmer/in erklärt sich im Fall des Gewinns damit einverstanden, dass der vollständige Name und Wohnort auf den Websites blog.innsbruck.info, www.innsbruck.info und der offiziellen Facebook-Fansite von Innsbruck Tourismus veröffentlicht werden. Der Gewinn wird unter allen Einsendungen bis inkl. 06.03.2016 verlost. Die Gewinner werden am 07.03.2016 verständigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinne können nicht in bar abgelöst werden.