Vom Winde verweht oder Boarder im Sturm? Jedenfalls mit Musik!

Die Weltelite der Snowboard-Szene trotzte beim Opel Air + Style 2016 widerspenstig dem schweren Föhnsturm in Innsbruck. Der Sieg galt ihm dennoch: Am Ende wurde das Event vom Winde verweht. Dafür gab’s mehr geilen Sound.

Athlet

Er sprang noch vor dem Finale, denn der Föhn hat alles abgeblasen. Foto: Danijel Jovanovic.

Wenn der Föhn bläst, fliegt kein Boarder mehr

Innsbruck lebt mit dem Föhn: Er weht warm, unerbittlich und hat das Opel Air + Style in der Olymipiaworld bei seiner Premiere in Innsbruck verblasen. Immer und immer wieder wurde das Finale verschoben, bis der Wind am Schluss siegte. Die 14.000 Zuschauer nahmen es gelassen: Dafür gab es mehr Musik, also Party bei einer ordentlichen Brise. „Gegen den Wind kann man nichts machen“, seufzte der Organisator Andrew Hourmont. Dass das Air + Style 2016 verföhnt wurde, ist halt so.

rampe

Der Mega-Kicker ließ einiges verheißen, aber es kam anders. Foto: Danijel Jovanovic.

Sound der Brise zum Trotz

Die edlen Retter in der Not waren also die Musik-Acts, mit denen die Party unerbittlich dem Wind trotzte. Sido´s Haare konnten nicht verweht werden, seiner schwarzen Mütze und der Sonnenbrille sei Dank. Die Jungs von Rudimental sind sowieso immer ein wenig durch den Wind. Gemurrt hat von den Zuschauern fast keiner. Die After Partys waren eh winddicht.

Sido

Dem Sido war der Föhn egal – mit der Brille und der Mütze kein Wunder 😉 Foto: Danijel Jovanovic.

Gewinner war der Wind und drei Ahnungslose

Am Podest standen plötzlich drei Herren, auch wenn der Wind gewonnen hat. Und das ging so: Es zählte die Wertung nach der zweiten Runde – überraschend einfach. Der Kanadier Sebastian Toutant flog als frische Nummer Eins von der Chance gleich auf Wolke sieben weiter. Über Platz zwei und auf einer Wolke tiefer freute sich der Norweger Marcus Kleveland und der fröhliche Dritte war Torgeir Bergrem, auch ein Vikinger.

Gewinne

Die drei standen ohne Finale am Podest und ehrlich: gewonnen ist gewonnen! Foto: Danijel Jovanovic.

2017 wird noch BESSER!

Im Vorbericht habe ich noch angekündigt, dass das Air + Style noch besser und noch größer werden sollte als die Sache am Bergisel – das war er auch und wird er 2017 erst recht. Dieses Jahr hat halt jemand reingepfuscht, gegen den man noch nichts machen kann. Gefallen hat es trotzdem jedem. Chillig sind die Boarder. Wir freuen uns auf 2017!

Rampe2

2017 ist es in der Olympiaworld in Innsbruck wieder so weit. Hoffentlich ohne Wind. Foto: Danijel Jovanovic.