Ganz leise hoppelt er durch die Innenstadt. Schnell huschen die langen Plüschohren um eine Ecke. Die einzige Spur zu dem mysteriösen Besucher der Innsbrucker Innenstadt sind gut versteckte Osternester. Wer das wohl war? Im Frühjahr 2015 stehen in der Alpenhauptstadt alle Zeichen auf Ostern. Dass Ostereier wahre Kunstwerke sind und nicht nur das Christkind einen eigenen Markt in der Innenstadt verdient hat, beweist der Innsbrucker Osterfrühling 2015.

Mythos, Kosmos, Eros

Edith und Waldemar Breitkreuz befinden sich nicht nur am Ostersonntag auf der Suche nach den kunstvoll verzierten Eiern. Über 10.000 kleine Kunstwerke mit verschiedensten Motiven befinden sich mittlerweile in ihrer Sammlung. 1.200 davon kannst du ab 10. März in der Ausstellung “Mythos, Kosmos, Eros” in der Hofburg in Innsbruck bewundern. Die ovalen Gebilde gelten in vielen Kulturen als Ursprung von Leben und dessen Entstehung. Die Ausstellung legt den Fokus auf Kunst aus Asien und Ozeanien. Dass Eier als weltweites Fruchtbarkeitssymbol aber auch dazu dienen können, um erotische oder gar zutiefst sexuelle Bilder zu zeigen, davon können Sie sich in einem eigenen Séparée überzeugen. Und wie ganz aktuell (und verstörend) das Thema sein kann, das zeigt die Innsbrucker Künstlerin Renée Stieger.

Die Motive der Eier gehen dabei von Religion bis Sexappeal. Eine spannende Mischung ist also garantiert.

Wann? 10. März bis 06. April, jeweils von 09:00-17:00 Uhr, mittwochs bis 19:00 Uhr

Wo? Barockkeller der Kaiserlichen Hofburg in Innsbruck

Eintritt? 3€, Kinder und Schüler bis 19 Jahre gratis

Osterei-Ausstellung - Osterfrühling Innsbruck

Kunstvolle Handarbeit aus fremden Kulturen. © IAI GmbH

Let me take a SELF(EI)

Manche Ostereier sind etwas weniger gut versteckt als andere. Das hängt nicht nur von der Begabung des zuständigen Osterhasen ab, sondern auch von der Größe der Ostereier. Die überdimensionalen, kunterbunten Ostereier quer in Innsbruck sind jedoch absichtlich offensichtlich. Du hast dein Lieblings-Ei bereits entdeckt? Dann mach ein kreatives, lustiges Selfie und gewinne einen Überraschungspreis. Wie? Du kannst dein Bild auf der Facebook-Seite OSTERMARKT INNSBRUCK posten, liken und teilen oder per E-Mail an: selfie@innsbruckmarketing.at senden.

So genießt man Ostern und den Frühling in Innsbruck. ©Stadtmarketing Innsbruck

So genießt man Ostern und den Frühling in Innsbruck. ©Stadtmarketing Innsbruck

Die Altstadt im Frühlingsgewand – der Ostermarkt

Passend zu den Schlüsselblumen und Krokussen erblüht auch die Altstadt in Innsbruck im Frühling. 32 Stände laden von 26.3. bis 10.4. bereits zum zwölften Mal zum Stöbern, Staunen und Bummeln auf dem Ostermarkt. Traditionelle Tiroler Kulinarik und kreatives, liebevolles Kunsthandwerk verzaubern nicht nur die Besucher, sondern bieten dem ein oder anderen Osterhasen Inspiration für die Osternester. Gleich mehrere Veranstaltungen bringen noch mehr Frische in den Frühling. Der Palmsonntag (29.3.) ist Trachtentag, am Karfreitag (03.04.) darf man den Klängen bzw. Geräuschen der Karfreitagsratschen lauschen und am Ostersonntag (05.04.) können sich die kleinen Besucher in der Altstadt auf die Suche nach den begehrten Osternestern machen. Hier findest du weitere Infos zum Musik-, Brauchtums- und Kinder-Programm.

Brauchtum und Tracht hat an Feiertagen einen besonderen Stellenwert. ©Wally Witsch

Brauchtum und Tracht hat an Feiertagen einen besonderen Stellenwert. ©Wally Witsch

Auf dem Ostermarkt vereinen sich Tradition und Handwerkskunst. © Wally Witsch

Auf dem Ostermarkt vereinen sich Tradition und Handwerkskunst. © Wally Witsch

Mit rund 32 Ständen bietet der Ostermarkt in der Innsbrucker Altstadt Platz zum Genießen und Entdecken. © Alexander Tolmo

Mit rund 32 Ständen bietet der Ostermarkt in der Innsbrucker Altstadt Platz zum Genießen und Entdecken. © Alexander Tolmo

Weitere Infos zum Osterfrühling