Ein Laufevent der Sonderklasse in Innsbruck

„Bezwinge die schönste Schanze der Welt“ ist das Motto des AirRun Bergisel 2015. Normalerweise benutzen Sportler die Bergiselschanze, um von oben nach unten zu kommen. Nun kommt alles anders. Jedermann ist dazu aufgerufen, die Bergiselschanze am 4. Oktober 2015 beim AirRun Bergisel von unten zu erklimmen. Eines ist klar – es wird ein Laufevent der Sonderklasse. Ich durfte die Strecke mit besonderem Flair und Ausblick für euch schon mal testen und ein paar Eindrücke einholen…

Videodreh für den AirRun Bergisel 2015 - Schispringer und Läufer trafen sich auf der Bergiselschanze in Innsbruck ©AGO-Sports

Videodreh für den AirRun Bergisel 2015 – Skispringer und Läufer trafen sich auf der Bergiselschanze in Innsbruck ©AGO-Sports

600 m, 135 hm und bis zu 40% Steigung – Das sind die Eckdaten des AirRun 2015 am 4. Oktober 2015 auf der Bergiselschanze in Innsbruck. Erfahrene Läufer können sich darunter schon so einiges vorstellen. Für alle anderen: Die Strecke ist zwar nicht lang, hat es aber in sich.

Ende Juni wurde das Promo-Video für das erstmalig durchgeführte Laufevent „AirRun 2015″ gedreht und ich war als Läuferin dabei. Ich wusste anfangs nicht viel und konnte mir auch noch nicht so richtig vorstellen, wie die Strecke tatsächlich aussehen wird. Umso mehr war ich dann von der anspruchsvollen, außergewöhnlichen Strecke voll und ganz begeistert.

Die Strecke des AirRun 2015 am Bergisel

©AGO-Sports

©AGO-Sports

Start ist am tiefsten Punkt des Bergiselstadtions. Beim Blick von hier unten auf das herumliegende Bergiselstadion kann man die unglaubliche Atmosphäre und das olympische Flair auf sich wirken lassen. Den ein oder anderen wird das mit Sicherheit beflügeln und auch die restlichen, körperlichen Reserven mobilisieren. Wie anstrengend es werden würde, das konnte ich hier noch nicht ahnen, fand es aber schnell heraus. Der erste Abschnitt des Laufes verlangt den Startern schon viel ab, das verspreche ich euch. Es geht hinauf über den Gegenhang des Auslaufs, der schon im Fernsehen sehr steil aussieht. Wenn man hier jedoch selber hinauf läuft, weiß man wovon man spricht. Gefühlte 100-mal liefen wir für die perfekten Bilder hoch und ich kann sagen: Es ist verdammt steil.

Die erste Etappe des AirRun Bergisel ©AGO-Sports

Die erste Etappe des AirRun Bergisel ©AGO-Sports

 

©AGO-Sports

©AGO-Sports

Am Ende der ersten Etappe laufen wir dann schon auf allen 4en. ©AGO-Sports

Am Ende der ersten Etappe laufen wir dann schon auf allen Vieren. ©AGO-Sports

Über die Krone des Stadions läuft man weiter, vorbei am Medienturm über Stufen und Gras, bis man am Schanzentisch ankommt und die Route auf die berühmte Bergiselschanze führt. Organisator Andreas Klingler ist absolut begeistert von der einzigartigen Laufstrecke:

„Die Schanze bietet sich geradezu an, um sie von unten zu erklimmen. Die Bergiselschanze ist mit Sicherheit architektonisch die schönste Schanze der Welt. Man hat die Möglichkeit den Schanzentisch und den Anlaufturm zu belaufen. Das ist nur einmal im Jahr bei diesem Rennen möglich. Die Steigung von bis zu 40% macht das Rennen natürlich besonders.“

Außergewöhnliche Bilder beim AirRun Beriesle 2015 @AGO-Sports

Außergewöhnliche Bilder beim AirRun Bergisel 2015 sind gesichert @AGO-Sports

Ein Blick hinter die Kulissen. Schispringer und Läufer brauchen auch mal eine Verschnaufpause. ©AGO-Sports

Ein Blick hinter die Kulissen: Skispringer und Läufer brauchen mal eine Verschnaufpause. ©AGO-Sports

Auch Zusehen lohnt sich beim AirRun Bergisel 2015 ©AGO-Sports

Auch Zusehen lohnt sich beim AirRun Bergisel 2015 ©AGO-Sports

Über die Treppen der Anlauframpe der Bergiselschanze geht es hinauf bis zum Turm und dann weiter im Treppenhaus bis zum Ziel auf die Aussichtsplattform der Bergiselschanze. Bis zum Ziel ist es mit Sicherheit ein harter Weg, aber das Gefühl dort oben ist dann schon allein aufgrund der sagenhaften Aussicht ein absoluter Höhenflug – von den Glückshormonen ist erst gar nicht zu sprechen.

Das Gefühl im Ziel ist unvergesslich - und die Aussicht sowieso. ©AGO-Sports

Das Gefühl im Ziel ist unvergesslich – und die Aussicht sowieso. ©AGO-Sports

Sonntag, 4. Oktober 2015: Der erste AirRun am Bergisel

Das Programm des AirRun Bergisel beginnt um 14 Uhr. Damit nicht alle Bergiselstürmer gleichzeitig auf die Schanze laufen, werden die Läufer anhand von Vorläufen in Gruppen zu je 50 Startern eingeteilt. Die schnellste Gruppe läuft zum Schluss.

Mitmachen kann und soll jeder der Lust hat, einmal auf der Bergiselschanze zu laufen (oder auch zu gehen). Auch Organisator Andreas ist sich sicher, dass viele unterschiedliche Sportler dabei sein werden und freut sich auf jede Menge Energie:

„Für viele ist es sicherlich ein Just-for-fun Event, aber es werden auch einige ambitionierte Läufer am Start stehen. Wir können uns sicherlich auf ein spannendes Rennen freuen.“

Nach meinem Testlauf während des Videodrehs verrate ich euch meinen Tipp für den AirRun 2015 am Bergisel. Wie sagt man so schön: „Einteilung ist das halbe Leben” – startet nicht zu schnell und teilt euch eure Kräfte ein. Es wird eine sportliche Herausforderung, die man nie mehr vergessen wird.

Ich wollte von Andreas bei unserem Treffen noch ein paar Geheimtipps für das bevorstehende Laufevent wissen – doch es scheint leichter zu sein als gedacht. Andreas’ persönlicher Tipp für den AirRun 2015:

„Spaß haben und mitmachen!“ 

Einen Höhenflug auf der Bergiselschanze erleben - sei dabei! ©AGO-Sports

Einen Höhenflug auf der Bergiselschanze erleben – sei dabei! ©AGO-Sports

Du möchtest deine Grenzen austesten oder einfach nur mal die Bergiselschanze erklimmen? Dann melde dich doch einfach online unter www.airrun.at an. Vielleicht sehen wir uns ja – würde mich freuen 🙂