Wenn man über die Lieblingsspeise der Österreicher nachdenkt, dann fällt einem zu allererst das heißbegehrte Wiener Schnitzel ein! Es gibt kein Gericht, das so typisch für die österreichische Küche ist, wie das goldgelb gebackene Schnitzel. Dazu serviert darf natürlich der Erdäpfelsalat nicht fehlen! Das Wiener Schnitzel essen wir Österreicher gerne auswärts. Aber noch lieber haben wir es sonntags bei Oma am Mittagstisch. Ich verrate euch heute ein paar Tipps und Tricks, mit denen ihr es ganz einfach zu Hause zubereitet.

Frisches Fleisch für köstliche Schnitzel

Am allerwichtigsten ist es, frisches Fleisch zu verwenden. Ein echtes Wiener Schnitzel macht man aus Kalbfleisch. Allerdings ist das Schnitzel “Wiener Art” aus Schweinefleisch ebenfalls weit verbreitet. Das Kalbsschnitzel sollte außerdem nur leicht geklopft werden, damit die Zellstruktur des Fleisches nicht zerstört wird.

Die Panade ist wichtig!

Sehr wichtig ist natürlich auch die Panade. Sie besteht aus Mehl, Ei und frischen Semmelbröseln. Letztere bitte nur leicht andrücken und nicht gewaltsam festdrücken. Ein bisschen Salz und Milch macht sich im Ei übrigens sehr gut. Anschließend backt man das panierte Schnitzel in einer Pfanne mit Butterschmalz heraus, am besten schwimmend, also mit genügend Fett. Butterschmalz ist meiner Meinung nach ein Muss! Damit schmeckt alles einfach unvergleichlich gut!
An Beilagen liegt die Kartoffel ganz hoch im Kurs. Sehr beliebt ist ein Erdäpfelsalat zum Schnitzel – wie wir es heute machen. Ebenfalls Klassiker: Petersilerdäpfel oder auch Pommes. Reis passt auch gut.

Diese Zutaten brauchst du für den Erdäpfelsalat:

  • 500g Erdäpfel
  • 250ml Gemüsesuppe
  • 80ml Essig
  • 30g Zucker
  • 1 TL Senf
  • 60ml Olivenöl
  • Schnittlauch

Und so geht’s:

Für den Salat die Erdäpfel schälen, in Salzwasser bissfest kochen und noch warm in Scheiben schneiden. Die Gemüsesuppe mit Essig, Zucker und Senf aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsesuppe und Öl zu den warmen Erdäpfelscheiben geben, alles gut vermengen und rasten lassen.

Währenddessen die Schnitzel zubereiten.

Diese Zutaten benötigst du für das Wiener Schnitzel:

  • 3 Stück Kalbsschnitzel
  • 2 Eier, mit einer Gabel verquirlt (eventuell mit einem Schuss Milch)
  • 100g glattes Mehl
  • 200g Brösel
  • 500g Butterschmalz
  • Preiselbeeren und Zitronen zum Servieren

Und so geht´s:

Die Schnitzel mit einem Schnitzelklopfer beidseitig dünn klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die drei Panierzutaten Mehl, Eier und Brösel in drei Schalen geben. Die Schnitzel nacheinander zuerst auf beiden Seiten in Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen. (Hier unbedingt darauf achten,  dass keine Stelle trocken bleibt, da sonst die Brösel im nächsten Schritt nicht haften.) Zum Schluss in den Bröseln wenden und die Panier mit einer Gabel gut andrücken.

In einer großen Pfanne so viel Butterschmalz schmelzen lassen, dass die Schnitzel darin schwimmen können (etwa zwei Finger hoch).

Schnitzel erst einlegen, wenn das Fett heiß genug ist. Die richtige Temperatur kann man testen, indem man ein paar Semmelbrösel in das Fett fallen lässt. Das Butterschmalz sollte zischend aufschäumen.

Die Schnitzel beidseitig goldbraun herausbacken und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Den Erdäpfelsalat mit Schnittlauch garnieren und zum Schnitzel mit Preiselbeeren servieren.

Mahlzeit! Lasst es euch schmecken!