Diese knusprigen Spargeltaschen mit Speck und Creme Fraîche schmecken nicht nur besonders gut, sie sind auch sehr einfach und schnell zubereitet. Die Blätterteigtaschen gelingen im Handumdrehen: Mit einem Salat dazu serviert, steht nach nur 30 Minuten auch schon ein frühlingshaftes Mittagessen auf dem Tisch.

Für 6 Blätterteigtaschen benötigst du:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 125g Creme Fraîche
  • Speck zum Umwickeln der Spargelstangen
  • 12 Spargelstangen, grüner oder weißer Spargel nach Belieben
  • etwa 1 Handvoll geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Abschmecken
  • Thymian
  • Walnüsse, gehackt, zum Darüberstreuen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Und so funktioniert´s:

Spargeltaschen

© Nadja Hudovernik

Den Spargel schälen und mit Speck umwickeln. Die Creme Fraîche mit Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian und geriebenem Parmesan verrühren. Den Blätterteig ausrollen und in sechs gleich große Quadrate schneiden. Den Creme Fraîche Mix gleichmäßig darauf verteilen und die mit Speck umwickelten Spargelstangen darauf legen. Die Taschen schließen und mit einem verquirlten Ei bestreichen. Gehackte Walnüsse und Parmesan darüber streuen und im Ofen bei 200 Grad Celsius circa 15 Minuten backen, bis der Blätterteig schön goldbraun und knusprig ist.

Am besten schmecken die Spargeltaschen frisch aus dem Ofen (da sind sie am knusprigsten) mit einem bunten Salat.

Lasst es euch schmecken! 

Lust auf Spargel bekommen? Hier geht’s zur frühlingshaften Spargelpizza und zu einer feinen Spargellasagne.