Ein lauer Sommerabend, 800.000 funkelnde Kristalle und direkt am Wasser platzierte, edelst dekorierte Tische – mit diesem Set-up begrüßen mich Ende August die Swarovski Kristallwelten zum „Dinner unter dem Kristallhimmel“. Mir war schon im Vorfeld klar, dass bei den Profis in Wattens keine Wünsche offen bleiben würden. Meine hohen Erwartungen wurden aber eindeutig übertroffen. In jeder Hinsicht! Ein glanzvoll inszenierter Gaumenfreudenbericht.

"Einfach ein schönes Dinner", wollte man veranstalten und versprach keineswegs zu viel! Foto: Swarovski Kristallwelten

“Einfach ein schönes Dinner”, wollte man veranstalten und versprach keineswegs zu viel! Foto: Swarovski Kristallwelten


Durch den poetischen Garten des Riesen führt der Weg zum Ort des Geschehens. Wie auch die gut gekleidete Familie vor mir bleibe ich ebenfalls beeindruckt stehen, als ich das Set-up unter der einzigartigen Kristallwolke erblicke. Diese Location sucht wirklich vergeblich ihresgleichen! Erst einmal Platz nehmen. Kristalline Schmetterlinge, eingebettet in eine weiße Blumenpracht werden von jetzt an für knapp drei Stunden mein Sichtfenster schmücken. Der Wind kräuselt kleine Wellen am schwarzen Spiegelwasser neben mir auf. Ein Hauch von Venedig ist spürbar.

Die Kristallwolke mit ihren 800.000 handgesetzten Kristallen ist ein Meisterwerk für sich. Foto: Swarovski Kristallwelten

Die Kristallwolke mit ihren 800.000 handgesetzten Kristallen ist ein Meisterwerk für sich. Foto: Swarovski Kristallwelten

Unterhalb der imposanten Kunstinstallation fand Ende August das "Dinner unter dem Kristallhimmel" statt. Foto: Swarovski Kristallwelten

Unterhalb der imposanten Kunstinstallation fand Ende August das “Dinner unter dem Kristallhimmel” statt. Foto: Swarovski Kristallwelten

Das Set-up spiegelt den Stil des Abends wieder. Foto: Swarovski Kristallwelten

Das Set-up spiegelt den Stil des Abends wieder. Foto: Swarovski Kristallwelten

Langsam trudelt die weitere Gästeschar ein. Genießer, Einheimische, Touristen und Swarovski-Liebhaber lassen sich das Event der besonderen Art nicht entgehen. Da ein romantisch anmutendes Pärchen, dort eine sich anregend unterhaltende Freundinnenrunde und dazwischen freundliche und zuvorkommende Servicemitarbeiter, die sich sogleich darum kümmern, dass die Weingläser mit erlesenen Tropfen gefüllt werden. Zwei Cellistinnen sorgen mit dezenten Klängen für den passenden musikalischen Rahmen. Die Atmosphäre ist angenehm – elegant und gleichzeitig sympathisch.

Das gute Essen wird von standesgemäß von edlen Tropfen begleitet. Foto: Tamara Kainz

Das gute Essen wird standesgemäß von edlen Tropfen begleitet. Foto: Tamara Kainz

Zwei Cellistinnen sorgen mit dezenten Klängen für die musikalische Umrahmung. Foto: Tamara Kainz

Zwei Cellistinnen sorgen mit dezenten Klängen für die musikalische Umrahmung. Foto: Tamara Kainz

Langsam verabschiedet sich die Sonne für heute hinter den Bergen, dafür wird jetzt der erste Gang auf dem goldenen Platzteller eingestellt. „Jakobsmuschel, Kichererbse und Safran“ schmecken so, wie sie sich in der Menükarte lesen: Erstklassig! Daniels Kristallwelten. Café & Restaurant ist bekannt für feinste Kulinarik. Dass dem auch an diesem Abend voll entsprochen werden sollte, daran lassen die Souchefs Matthias Baccara und Daniel Erler, die gemeinsam mit ihrem Team nach einem Rezept von Küchenchef Mario Piff kochen, von Beginn an keinen Zweifel.

Kulinarisch ist man bei Swarovski auf höchstem Niveau unterwegs. Foto: Tamara Kainz

Kulinarisch ist man bei Swarovski auf höchstem Niveau unterwegs. Foto: Tamara Kainz

Für das „Dinner unter dem Kristallhimmel“ haben die Jungs eine kleine Freiluftküche zur Verfügung. Hier werden die Gerichte aber nur mehr gefinisht, vorbereitet wurden die drei Gänge bereits am Nachmittag in der Hauptküche. Dennoch ist diese Outdoor-Geschichte nicht zu unterschätzen, erzählen sie mir: „So ein Unternehmen birgt immer Überraschungen. Vorher hatten wir beispielsweise einen kurzen Stromausfall, aber die Gäste haben davon zum Glück nichts mitbekommen. Die größte Herausforderung ist es, das Essen trotz der draußen doch kühleren Temperaturen warm zum Gast zu bringen.“

In der Freiluftküche werden die Gaumenfreuden für das Service bereit gemacht. Foto: Tamara Kainz

In der Freiluftküche werden die Gaumenfreuden für den Service bereit gemacht. Foto: Tamara Kainz

Bei Gang zwei fällt dieser Teil der Herausforderung weg, denn die Gazpacho mit Gemüsespieß wird ohnehin kalt serviert. Nach der sommerlichen Suppe ist es beinahe schon dunkel. Kerzen – in überdimensionalen Kristallen vor der leichten Brise geschützt – sowie einige wenige, unaufdringliche Spots tauchen die Szenerie in ein besonders stimmungsvolles Ambiente.

Gazpacho vom Feinsten, passend zum lauen Sommerabend. Foto: Tamara Kainz

Gazpacho vom Feinsten, passend zum lauen Sommerabend. Foto: Tamara Kainz

Kleine Lichteffekte verleihen der Kunstinstallation Kristallwolke das gewisse Extra. Sie wandelt ständig ihr Aussehen. Im Spiegelwasser wird das Funkeln der Kristalle genauso wie das Licht der Sterne am nächtlichen Himmel eingefangen. Restaurantleiter Walter Pattis schaut zufrieden in die Runde: „Das haben wir gut hinbekommen. Das Ambiente ist noch besser als im Vorjahr. Das Wetter passt auch, wir sind alle happy.“

Dank unaufdringlicher Lichteffekte funkelt die Kristallwolke auch im Dunkeln. Foto: Tamara Kainz

Dank unaufdringlicher Lichteffekte funkelt die Kristallwolke auch im Dunkeln. Foto: Tamara Kainz

„Dieses spezielle Dinner im Freien veranstalten wir heuer zum zweiten Mal“, erzählt mir Thomas Weberberger, Head of Online Communications bei der D. Swarovski Tourism Service GmbH. Weitere Themenabende etwa zu Martinigansl, japanischer Kirschblüte oder unter dem Motto „Alles in Grün“ oder „Alles in Orange“ sowie das „Lying Dinner“ finden genauso wie eine ganze Reihe von Veranstaltungen für Groß und Klein ebenfalls regelmäßig inmitten der traumhaften Kulisse statt.

In den Kristallwelten wird das ganze Jahr über zu vielen verschiedenen Veranstaltungen und kulinarischen Themenabenden geladen. Foto: Swarovski Kristallwelten

In den Kristallwelten wird das ganze Jahr über zu vielen verschiedenen Veranstaltungen und kulinarischen Themenabenden geladen. Foto: Swarovski Kristallwelten

Als Hauptgang stehen bei mir heute Gefüllte Paprika mit Perlhuhn und Grapefruit auf dem Speiseplan. Zügig kreisen die schwarz gekleideten Damen und Herren um die Tische im Open-Air-Restaurant. Eile ist geboten, denn das Fleisch ist natürlich auf den Punkt gebraten. Herrlich! Wiederum eine absolut gelungene Kombination. Gaumen, was willst du mehr, frage ich mich, als ich das Silberbesteck gut gesättigt beiseite lege.

Ebenso ein Gedicht: Das Perlhuhn als Hauptgang. Foto: Tamara Kainz

Ebenso ein Gedicht: Das Perlhuhn als Hauptgang. Foto: Tamara Kainz

Die Souchefs Daniel Erler (li.) und Matthias Baccara (re.) kochten mit ihrem Team nach einem Rezept von Küchenchef Mario Piff. Foto: Tamara Kainz

Die Souchefs Daniel Erler (li.) und Matthias Baccara (re.) kochten mit ihrem Team nach einem Rezept von Küchenchef Mario Piff. Foto: Tamara Kainz

Die Luft ist inzwischen frischer geworden. Bevor es den Damen in ihren hübschen Sommergewändern fröstelt, werden flauschige weiße Decken verteilt. Auch ich wickle mich ein und warte auf das Finale. Gratinierte Waldbeeren mit Sauerrahmeis sind als süßer Abschluss angekündigt. In der hauseigenen Patisserie von Hand gefertigt – ein Gedicht! An den Gesichtsausdrücken lässt sich sofort erkennen, dass wohl nicht nur ich später voll des Lobes für das wunderschöne Erlebnis sein werde. Das „Dinner unter dem Kristallhimmel“ war einfach ein ganzheitlich stilvoller Abend, bei dem man sich für ein paar Stunden verzaubern lassen konnte.

Der süße Abschluss wurde in der hauseigenen Patisserie kreiert. Foto: Tamara Kainz

Der süße Abschluss wurde in der hauseigenen Patisserie kreiert. Foto: Tamara Kainz