An jedem Marktstand kann man sie jetzt kaufen: die knallpinken Rhabarberstangen, die endlich wieder Saison haben!  Sie sorgen für ein fruchtig-säuerliches Geschmackserlebnis, sind schnell gekocht und vielseitig zu verwenden. Rhabarber gehört einfach zum Frühsommer, denn schon allein die Farbe macht gute Laune! Ich habe heute ein Rezept für eine fruchtig-süße Rhabarbergalette für euch, die schnell und einfach zubereitet ist. Serviert mit etwas Schlagobers und Staubzucker oder einer Kugel Vanilleeis ist sie perfekt zum Nachmittagskaffe oder wenn sich spontan Besuch ankündigt. Und seien wir uns ehrlich – sie sieht auch richtig hübsch aus! Ein Hingucker am Kaffeetisch. Rhabarber harmoniert auch richtig gut mit Erdbeeren, da gibt es bereits zwei Rezepte, Erdbeer Rhabarber Crumble und feine Topfenpalatschinken.

Das wird für eine Galette benötigt:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 200 g Butter, kalt und in kleine Würfel geschnitten
  • Etwas Zimt und Bourbon Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Wasser, kalt
  • 1 Ei
  • 2 EL Schlagobers zum Bestreichen
  • 2 Handvoll Mandelblättchen
  • 3-4 Stangen Rhabarber
  • 2 EL geriebene Nüsse
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Speisestärke
  • Schlagobers oder Eis nach Belieben

Und so geht’s:

Dinkelmehl, Rohrohrzucker, Zimt, Bourbon Vanille, Salz, Butter, Ei und Wasser zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Heizt das Backrohr in der Zwischenzeit auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor. Rhabarber waschen und in ein Zentimeter große Rauten schneiden. Die Hälfte des Rhabarbers von links, die andere Hälfte von rechts anschneiden, so dass die Rauten aneinander passen. In eine Schüssel geben und vorsichtig mit der Stärke und dem Ahornsirup vermengen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Gerne darf die Galette etwas rustikaler aussehen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit den geriebenen Nüssen bestreuen.

Wer motiviert ist, kann die Rhabarberstücke im Rautenmuster mittig auf der Galette anrichten und etwa vier Zentimeter zum Rand hin freilassen. Klappt anschließend den Rand über die Rhabarberstücke, streicht etwas Schlagobers darauf. Anschließend bestreut man alles noch mit Mandelblättchen und etwas Zucker.

Die Galette etwa 45 Minuten backen und kurz darauf noch lauwarm genießen. Wunderbar dazu passt etwas Schlagobers, verfeinert mit Zimt oder Vanille. Oder gerade im Sommer auch eine Kugel Eis.

Rhabarbergalette

© Nadja Hudovernik

Mahlzeit, lasst es euch schmecken!