Dieser Zwetschkenkuchen vom Blech ist der Inbegriff von Saftigkeit. Flaumig, weich und fruchtig schmeckt er und noch dazu ist er so locker, dass man gar nicht bemerkt, dass man schon so viel davon gegessen hat. Zur Zwetschkenzeit gehört er einfach dazu! Für alle die an diesen heißen Tagen nicht auf Süßes verzichten wollen, ist dieser Rührteig Kuchen genau das Richtige!  Schnell zubereitet und wer mag, kann die Zwetschken einfach mit Marillen austauschen und schon ist es ein herrlicher Marillenkuchen!

Für den Zwetschkenkuchen benötigst du:

  • 6 Eier
  • 300g Butter
  • 300g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Zitronenschale
  • 300g Mehl
  • Zwetschken, halbiert und entsteint (diesmal habe ich sehr süße bei Fruchthof entdeckt)

Und so einfach geht´s:

Die Eier trennen. Anschlißend die Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen und beiseite stellen. In einer anderen Schüssel die Butter mit der restlichen Hälfte des Zuckers cremig schlagen. Die Eidotter, den Vanillezucker, und die Zitronenschale zugeben und alles schaumig rühren. Das Mehl und den geschlagenen Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Blech streichen. Die halbierten Zwetschken darauf verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen etwa 40-45 Minuten goldbraun backen.

Den Kuchen gut auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Zwetschkenkuchen

Lasst es euch schmecken!

 

Ein weiteres leckeres Kuchenrezept findest du hier.