„So ein Lokal hätte ich in Bozen nie aufmachen können, das würde dort gar nicht gehen. Hier gibt es die Leute, die mein Konzept leben wollen.“ Ein sympathischer selbstbewusster junger Mann sitzt mir gegenüber, der es mit seinen 33 Jahren ganz schön weit gebracht hat. Er sieht gut aus und hat einen außergewöhnlichen und etwas schwer auszusprechenden Namen: Cingiz.

Cingiz Überbacher

Cingiz: Seine Visitenkarte weist in Lautschrift ‘Dschingis’ aus, was mich sehr amüsiert

Cingiz ist Besitzer der Pizzerei am Bozner Platz. Er kam zum ersten Mal im zarten Alter von 15 Jahren zum Studium nach Innsbruck. Damals bemerkte er schon, dass in der Hauptstadt der Alpen der italienische Lifestyle noch so gar nicht Fuß gefasst hatte, obwohl Innsbruck nur 30 Autominuten von der Grenze zu Italien entfernt liegt. Vor einigen Jahren kam er zurück um Innsbruck ein italienisches Lebenskonzept zu bringen. Eine Philosophie des Essens und Trinkens, wie er es nennt. Ein Restaurant rein auf Essen zu reduzieren ist für ihn zu wenig. Ein gastronomischer Akt ist mehr als die Befriedigung eines Sättigungsbedürfnisses.

Die Pizzerei Shop

All diese italienischen Köstlichkeiten kann man in der Pizzerei bekommen.

Cingiz vergleicht seine Philosophie mit einer Aufführung: “Ein Italiener trinkt zuerst gemütlich seinen Aperitivo, wird dann erst an den Tisch geführt und möchte sich für die Speisenauswahl in Ruhe beraten lassen. Nach dem Essen geht er an die Bar um den Digestivo zu sich zu nehmen, es ist ein geselliger Akt des Lachens und Genießens. Ein Festspiel in drei Akten.” Unter diesem Motto hat Cingiz auch sein Lokal einrichten lassen: Es gibt einen Restaurantbereich und einen abgetrennten Barbereich. Das Restaurant bietet ein paar Winkel für die Menschen, die mehr Privatsphäre wollen. Daneben präsentiert sich ein überschaubarer offener Bereich mit einer Tisch-an-Tisch Aneinanderreihung. Alles recht pur und reduziert, dem aktuellen Zeitgeist entsprechend. Der Architetto war übrigens auch ein Italiener, ein Freund von Cingiz, der das Konzept perfekt in der Architektur umgesetzt hat.

 

” Ein Restaurant auf Essen zu reduzieren ist zu wenig. Italienische Gastronomie ist ein Festspiel in drei Akten”

 

Die Pizzerei bietet ein ausgewogenes Verhältnis von italienischem Essen á la Carte und Pizza an. Mittags sind die Gerichte dynamischer und einfacher. Abends bietet Die Pizzerei feines Dinieren an.  Die hohe Qualität der verwendeten Produkten ist dabei besonders wichtig. Die Pizza wird noch im rustikalen Holzkohleofen gemacht. Der Teig ist hauchdünn, der Belag ebenso. Cingiz sagt, dass dies und die Qualität der Produkte für den Belag die Geheimnisse seines Pizzabäckers sind.

Pizzaofen in 'Die Pizzerei'

Und diese Qualität schmecken auch die, die es wissen müssen: sehr viele Italiener, die in Innsbruck wohnen, hier Urlaub machen oder auf Geschäftsreise sind kommen zu Cingiz in Die Pizzerei. Viele davon gehören mittlerweile zum hohen Stammklientel, die neben den Innsbruckern gerne in das Szenelokal kommen. Pizzabäcker und Koch sind übrigens auch waschechte Italiener. Cingiz bezeichnet sie als die Hauptakteure, die wesentlich zum Erfolgskonzept des Lokales beitragen.

Die Bar in 'Die Pizzerei'

Ein weiterer Hauptakteur befindet sich hinter der Bar: Matthias, Barchef seit der Eröffnung der Pizzerei. Matthias ist ein hagerer Typ, schnell und spritzig, der seinen kreativen Drang an der Bar völlig auslebt. Bei ihm gibt es die exotischsten Kombinationen an Cocktails und Longdrinks, immer mit einer italienischen Note und ganz individuell: „Dir würde ich einen Aperol Spritz mit Ingwer und Minze empfehlen. Diese sehr sommerliche leichte Note passt zu dir.“ Klingt komisch, aber ich lasse mich zu diesem Experiment hinreißen und bin begeistert: Aperol Spritz mit Ingwer und Minze schmeckt fantastisch! Meine dringende Empfehlung für den nächsten Besuch in der Pizzerei.

Weitere Infos, Speise- und Getränkeauswahl findet man hier: www.diepizzerei.at

Die Pizzerei
Pizza & Pasta
Bozner Platz 6
6020 Innsbruck
T. 0043 / (0)512 / 583796

Montag – Samstag: 11.30 – 14.30 & 17.30 – 01.00 . Sonntag Ruhetag!