Über den Dächern von Innsbruck lud das aDLERS Gäste und Partner im kleinen Kreise zu einem Casual Dining und einer exklusiven Weinverkostung ein.

IMG_0035 Begrüßt wurden wir mit einem Pink Port & Tonic. Der kommende Trend![/caption]

Unter dem Motto “Spargel meets Wein” wurden zur anfänglichen Spargelsaison, nationale und internationale kreative Spargelkreationen und das neue Konzept des aDLERS, Casual Dining, präsentiert. Das heißt: jeder kann kommen wie er möchte, sei es bunt, im Bären-Kostüm oder im riesigen Schlabber-Pullover, und kann im lockeren Ambiente die Schmankerl und natürlich die tolle Aussicht aus dem 12. Stock des Hotels genießen.

IMG_0030

Unter der Anleitung vom Küchenchef Igor Schulz hat die Küche magische Dinge gezaubert. Ich weiß nicht, wie sie das gemacht haben, aber selbst bei Sachen, die mir geschmacklich eigentlich so gar nicht liegen, hätte ich mich am liebsten reingelegt. Das ging nicht nur mir, sondern dem ganzen Tisch so. Unter leisem Schmatzen und „Mhhh, sehr lecker! Wirklich sehr lecker!“ war jeder Gast zufrieden.

IMG_0066

Die erste Vorspeise war ein geselchter Thunfisch an Salat von Gurke, grünem und weißem Spargel mit Wasabi, Knoblauch und Ingwer. Dazu ein Riesling namens Kung Fu Girl/ Walla Walla Evergreen Garden Washington State, USA.

IMG_0088

Spargel-Vichyssoise mit Queller. Kann man sich wie eine kalte Suppe vorstellen. An heißen Tagen perfekt! Der Wein dazu war ein Sancerre la Moussière, Alphonse Mellot Loire aus Frankreich.

Die Hauptspeise war ein Highlight. Ein asiatisch angehauchtes Surf&Turf mit Hummer, Gamba, Spargel, asiatischen Aromen,Yasminreis und dem Nackenfleisch eines Tiroler Almochsen. Das besondere an dem Fleisch, es wurde in einem “Green Egg Smoker” gegart und ist somit sehr zart. Überhaupt die ganze Aufmachung ist sehenswert! Familie Ultsch ist es auch sehr wichtig regional und trotzdem international zu sein. Ich würde sagen, spätestens mit dem Gericht, mit Bravour gelungen!

IMG_0093 IMG_0104

IMG_0126

Das Ergebnis kann sich sehen (und essen) lassen. „ Surf & Turf mal anders“ Langsam geschmortes GAP vom Tiroler Almochsen im Big Green Egg Smoker, Asiatische Aromen, Gamba, Zweierlei vom Spargel & Yasminreis dazu ein roter Traminer Reserve, Setzberg Domäne Wachau in Österreich.

IMG_0142

Natürlich darf der Nachtisch nicht fehlen! Galette & Sorbet von der Bitterschokolade mit Butterkaramell und Mumbai Curry und ein Sherry 1983 PX Grand Reserva Bodegas T. Albala Cordoba aus Spanien.

Zwischen jedem Gang erzählte uns der leidenschaftliche Sommelier und Gastronomie Manager des Hauses Rudolf Schuchter etwas über die Weine die passend zu den Gerichten abgestimmt wurden und über die einzelnen Nuancen in den Weinen. Über Bergpfirsiche, Ananas, Rosé, Portwein und Sherry war für Jedermann etwas dabei. Ich kann mir sogar gut vorstellen, das da selbst Ich-mag-Wein-jetzt-nicht-soo-gerne-Trinker auf den Geschmack kommen.

IMG_0072

IMG_0073

Das leichteste Glas der Welt: das Gabriel-Glas.

IMG_0062

Am Ende des schönen Abends gingen alle mit vollen Bäuchen und rosa Wangen nach Hause. Vor lauter Freude und vielleicht auch ein bisschen vom Wein.

Hier einige nützliche Links: