Wer verbringt seine Mittagspause nicht auch gerne an der frischen Luft? Ein wenig die Füße vertreten und ein kleiner Tapetenwechsel, das tut uns nach Stunden vor dem PC richtig gut. Mit einem Brötchen vom Bäcker auf die nächste Parkbank oder eine Runde um den Block, ist wohl eher eine Notlösung. Es gibt da eine tolle Alternative, die vor allem denjenigen gefallen wird, die wie ich zu Mittag auch gern mal was „Gscheits“ essen: Food Trucks. Das Konzept ist schnell erklärt: Es handelt sich um „fahrende“ Restaurants, die nicht an einen Standort gebunden sind. Am ehesten könnte man sie mit dem herkömmlichen Würstelstandl vergleichen, nur viel cooler und hipper, mit richtig gutem Essen! Meinen absoluten Favoriten möchte ich im Folgenden vorstellen.

Vom Maschinenbauingenieur zum Food Trucker

Auf Woody’s Schmankerlkiste bin ich ganz zufällig online gestoßen. Ich fand das Konzept gleich super spannend und wollte unbedingt mehr erfahren. Carina, die Frau des Gründers Oliver, war so freundlich mich zu einem Mittagessen einzuladen und mir einen kleinen Einblick in ihr Geschäftsmodell zu geben. Was soll ich sagen, meine Erwartungen wurden eindeutig übertroffen. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals ein so gutes Kartoffelpüree gegessen zu haben. Aber dazu später mehr. Anfangen möchte ich auf jeden Fall damit, wie unfassbar freundlich und sympathisch die beiden sind.

Carina und Oliver von Woody's Schmankerlkiste

Dreamteam: Carina und Oliver

Allein das wäre schon ein guter Grund seine Mittagspause bei Woody’s Food Truck zu verbringen. Beruflich stammen die beiden eigentlich aus anderen Sparten. Oliver ist gelernter Maschinenbauingenieur, der sich nach einer Amerika-Reise im Jahr 2014 dafür entschied, seine Leidenschaft für gutes Essen zum Beruf zu machen. „Die Anfangszeit war hart“, erinnert sich Carina, „wir haben beide noch in unseren ursprünglichen Jobs gearbeitet und nebenher Woody’s Schmankerlkiste aufgebaut.“ Ganz schön herausfordernd also, von so viel Fleiß und Zielstrebigkeit bin ich beeindruckt. „Ja, ich dachte nicht, dass es so etwas gibt, aber Oliver hat wirklich Unternehmergeist. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er das auch durch,“ schmunzelt Carina. Ganz ohne Hilfe klappt es aber nicht, Woody’s Schmankerlkiste ist ein Familienunternehmen. Bine, Carinas Tante, steht zusammen mit Oliver bereits in den frühen Morgenstunden in der Küche und hilft auch sonst, wo sie nur kann!

Regionalität vor Bio

Gott sei Dank haben die beiden an ihre Idee geglaubt und ihr Konzept trotz eines steinigen Starts mit vielen Behördengängen, Kochkursen und zahlreichen Gesprächen mit Produzenten und Lieferanten durchgezogen. Letztere sind den beiden besonders wichtig. Lange bevor „Bio“ und „Nachhaltigkeit“ Modewörter waren, legten Carina und Oliver Wert auf frische, saisonale und vor allem regionale Produkte. „Wir kennen unsere Partner, haben sie alle persönlich besucht und waren wirklich sehr kritisch bei der Auswahl“, erklärt mir Carina. Regionalität ist den beiden besonders wichtig. Biotomaten aus einem anderen (Bundes-)Land mögen zwar nachthaltiger sein als welche aus dem Glashaus, der ökologische Fußabdruck ist aber immer noch am kleinsten, wenn wir so regional und saisonal wie möglich einkaufen.

Kartoffelpüree mit Fleisch und Gemüse

Frisch zubereitet mit regionalen Zutaten.

Wozu unnötig importieren, wenn die heimischen Felder so viel hergeben. Bei Woody’s Schmankerlkiste ist sogar das Ketchup selbst gemacht – mit Tiroler Tomaten versteht sich. So ist es also auch nur logisch, dass die Kartoffel – ganzjährig in Tirol in gleichbleibender Qualität verfügbar – auf Woody’s Speisekarte den Ton angibt. Ob als cremiges Püree (meine absolute Empfehlung), als knuspriges Rösti oder als Ofenkartoffel, mit immer wechselnden Begleitern wie saisonalem Gemüse, Rind-, Hühner- oder Schweinefleisch, ist die Kartoffel extrem wandelbar. Aber auch Schleckermäulchen kommen nicht zu kurz.

Pulled Beef von Woody's Schmankerlkiste

Wem läuft hier nicht das Wasser im Mund zusammen?

Gebacken wird mit dem, was die Natur gerade hergibt. Jetzt im Herbst durften wir ein Stück herrlichen Apfelkuchen genießen. Im Winter kommen dann Karotten, Nüsse und Co zum Einsatz. „So lecker er auch schmeckt, bei uns wird es nie einen Ananaskuchen oder ähnliches geben. Eins der wenigen importierten Produkte, das wir verwenden, ist der Kakao“, erklärt mir Carina.

Erdbeerkuchen

Hier werden Kuchenträume wahr!

Nachhaltigkeit

Nicht nur bei den Zutaten setzen Carina und Oliver auf Nachhaltigkeit. Ihr Konzept ist ganzheitlich. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten verzichten sie beim Einkauf, in der Küche und bei der Ausgabe der Speisen auf die Verwendung von Plastik. Besteck und Teller sind aus recyclebarem Material. „Irgendwie ist uns auch das noch zu wenig. Von unseren Reisen haben wir wunderschönes Vintage-Geschirr mitgebracht, wir planen es auch bei der Speisenausgabe zu verwenden. Außerdem bekommt jeder, der sein eigenes Geschirr mitbringt, 0,50 € Rabatt“, erklärt mir Carina. Das wird scheinbar von den Kunden sehr gut angenommen. Ich konnte jedenfalls einige mit ihren Tupperwaredosen beobachten.

Kind isst Kartoffelpüree

Woody’s Kartoffelpüree schmeckt wirklich jedem! © Elisabeth Siegl

Überhaupt ist Woody’s Schmankerlkiste sehr beliebt. Um 11:30 Uhr öffnet Oliver die Klappe seines Trucks und um Punkt 11:30 Uhr kommen die ersten Gäste aus ihren Büros geeilt. Gott sei Dank haben Carina und Oliver an ihrem Konzept festgehalten und trotz der harten Anfangsphase nicht aufgegeben. Es hat sich ausgezahlt, nicht nur für sie, sondern auch für ihre Gäste. Regionale Köstlichkeiten zu fairen Preisen, was will man mehr. Besonders in Zeiten wie diesen, in denen der ein oder andere überfüllte Lokale doch lieber meidet, ist ein Food Truck die perfekte Alternative. Wann und wo ihr Oliver und sein Team findet habe ich euch am Ende des Beitrags notiert.

Party-Truck

Wer wie wir dieses Jahr vorhatte beziehungsweise vorhat zu heiraten, weiß wovon ich rede. Es ist, gelinde gesagt, nicht gerade einfach. Man plant, verschiebt, plant neu, nur um alles wieder zu verschieben. Aber gut, so ist das eben. Nicht nur Brautpaare haben daran zu knabbern, für Veranstaltungen und Partys sah und sieht es dieses Jahr nicht sonderlich rosig aus. Aber hoffen wir auf bessere Zeiten und dass bald wieder ordentlich gefeiert werden kann. Und wenn es endlich wieder soweit ist und ihr ein passendes Catering sucht (egal ob für Firmenfeier, Hochzeit, Geburtstag oder Weihnachtsfeier) kann ich euch auf jeden Fall Woody’s Schmankerlkiste ans Herz legen.

Foodtruck Woody's Schmankerlkiste

Der Foodtruck kann auch gerne für Feiern gebucht werden.

Carina und Oliver versorgen euch also nicht nur während eurer Mittagspause, sondern auch bei eurem Event mit ausgezeichnetem Essen. Darüber hinaus unterstützen sie euch, wo sie nur können, um eure Feier zu einem einmaligen Ereignis zu machen. Passend zum Food Truck und zur jeweiligen Veranstaltung übernehmen Carina und Oliver auch gerne die Dekoration – mit frischen Blumen aus Tirols Wald und Wiesen, kunstvollen Gestecken und ausgewählten Dekorationsobjekten aus heimischem Holz. Auch für Getränke ist gesorgt: von ausgewählten Bio-Limonaden über erlesene österreichische Weine bis hin zu frisch gebrautem, regionalem Bier – ihr müsst auf keinen Fall auf dem Trockenen sitzen.

This slideshow requires JavaScript.

Food Trucks in der ganzen Stadt

Woody’s Schmankerlkiste ist aber nicht der einzige Food Truck in Innsbruck. Wenn ihr in der Innenstadt arbeitet, schaut am Franziskaner Platz beim Futterkutter vorbei, dort bewirten euch Martin und Georg Montag bis Freitag von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr mit frischen Köstlichkeiten. Nähere Informationen findet ihr hier und auf der Homepage.
Wer es lieber etwas exotischer mag, sollte bei der Dalstation vorbeischauen, dort gibt’s leckere Linsen-Currys, alle Gerichte sind vegan – eine gesunde und leichte Alternative für die Mittagspause. Die aktuellen Standorte findet ihr auf dem Instagram-Account der Dalstation.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Inspirationen für eure nächste Mittagspause liefern! In diesem Sinne Mahlzeit!

Informationen

Homepage: www.my-woodys.at
Telefon: +43 681 20 588 924
E-Mail: my-woody@gmx.at
Woody’s Fahrplan: Woody’s Schmankerlkiste ist an folgenden 3 Standorten in Innsbruck über Mittag von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr für euch unterwegs.
– IKB (Innenhof): Salurner Straße 11, 6020 Innsbruck
– BURTON SPORTARTIKEL GES. MBH: Haller Straße 111, 6020 Innsbruck
– MedEl: Fürstenweg 77, 6020 Innsbruck

Fotos, wenn nicht anders angegeben ©Woody’s Foodtruck