Den Spruch „happy wife, happy life“ kennen wir wahrscheinlich alle. Sobald man Kinder hat, kann man das „wife“ aber getrost durch „Kids“ ersetzten. Denn seien wir uns ehrlich, nörgelnde und motzende Kinder kosten doch ziemlich viel Kraft und Nerven. Um die kostbare Familienzeit sinnvoll zu nützen, ist es daher wichtig ein Ausflugsziel zu finden, das die ganze Familie glücklich macht: ein Spielplatz, Tiere zum Beobachten und ein kleiner Teich zum Steine-Hineinwerfen für die Kinder, Natur und ein idyllischer Spaziergang für die Mama. Schon sind alle „happy“. Dem Papa reicht es, wenn wir glücklich sind, naja fast… eine gute Jause darf auch nicht fehlen, dann ist auch er komplett zufrieden. Ich möchte euch die Moosalm vorstellen. Sie ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Hier werden die Bedürfnisse aller Familienmitglieder befriedigt.

Kind flitzt durch Lärchenwald

Sobald die Kinder glücklich sind, sind es auch die Eltern

Frau macht Kopfstand auf den Mooswiesen

Idyllischer Spaziergang nach Gschwent

Wir parken beim Waldschwimmbad, die Moosalm erreicht man in wenigen Schritten. Nun kann man sich entscheiden, entweder setzt man sich gleich auf die gemütliche Terrasse, genießt die die Aussicht und einen Kaffee, während sich die Kinder am Spielplatz austoben. Oder – und das würde ich auf jeden Fall empfehlen – man startet von hier aus eine kleine Wanderung. Möglichkeiten gibt es genug.

Wir haben zwei Söhne, der ältere ist dreieinhalb und schon recht gut zu Fuß unterwegs, vorausgesetzt er hat Lust. Der Kleine ist ein Jahr alt und wird entweder im Kinderwagen geschoben oder in der Manduca getragen. Die meisten Wege rund um die Moosalm sind kinderwagentauglich und daher perfekt für Familien mit kleinen Kindern. Ein besonders netter Spaziergang führt zum Weiler Gschwent. Möglichkeiten gibt es mehrere, je nachdem ob man lieber etwas länger oder kürzer unterwegs ist. Die Beschilderung ist gut und verlaufen kann man sich nicht. Am besten startet man von der Moosalm aus Richtung Norden.

Feuchtgebiet bei der Moosalm

In dem kleinen Feuchtgebiet tummeln sich einige Tierchen die es zu entdecken gibt.

Zuerst spaziert man an dem kleinen Tümpel vorbei, biegt rechts ab, folgt dem Weg bis er sich wieder teilt und geht weiter Richtung Norden. Zur Rechten befindet sich ein für das Sonnenplateau typischer Lärchenwald, zur Linken schlängelt sich ein kleines Bächlein durch die Wiese. Es könnte kaum idyllischer sein.

Bächlein schlängelt sich durch die Wiese am Sonnenplateau

Idylle pur am Sonnenplateau

Bei der nächsten Weggabelung biegt man links Richtung Westen ab und folgt dem Weg bis Gschwent. Zurück nimmt man entweder denselben Weg, oder geht einfach am unteren Rand der Mooswiesen wieder zurück zur Moosalm. Aber wie gesagt, verlaufen ist nahezu unmöglich. Egal welchen Weg man nimmt, man ist stets umgeben von wunderschöner Natur.

Lärchenwald am Mieminger Sonnenplateau

Die Lärchenwälder sind zu jeder Jahreszeit schön.

Lärchenwald
Feld mit Löwenzahn

Von der Moosalm zum Arzkasten – eine Familienwanderung

Einen Spaziergang, den ich unbedingt noch machen möchte, führt von der Moosalm nach Arzkasten. Für eine Richtung braucht man ungefähr eineinhalb Stunden. Umgemünzt auf unsere Familie wären das dann sicher zweieinhalb bis drei Stunden, je nach Tagesverfassung meiner Jungmänner. Und je nachdem wie viele Würmer, Blumen, Schnecken und Gräser am Wegrand begutachtet werden müssen. Ganz in der Nähe von Arzkasten gibt es einen wunderbaren Spielplatz, der mit seinen lustigen Holzfiguren an einen verwunschen Märchenwald erinnert. Nähere Informationen findet ihr in meinem Blogbeitrag über Spielplätze rund um Innsbruck. Das perfekte Ziel für eine Wanderung mit Kindern und ein toller Ort für ein kleines Picknick. Richtig gut essen kann man dann am Rückweg auf der Moosalm, dem Anfangs- und Endpunkt unseres Spaziergangs.

Abenteuer-Waldspielpatz in Weisland

Der Froschkönig im Märchenwald

Die Moosalm

Was nützt mir das beste Essen, wenn ich es nicht richtig genießen kann? Nicht viel. Mütter und Väter wissen vielleicht wovon ich rede. Die meisten Kinder haben kein Sitzfleisch. Manchmal haben sie schon nach ein zwei Bissen keine Lust mehr und wollen spielen. Das ist ja legitim, aber ich persönlich finde es auch mal ganz angenehm, mein Essen warm zu genießen und nicht alle zwei Minuten aufspringen zu müssen, um nach meinem Sohn zu sehen. Von der Terrasse der Moosalm aus hat man einen guten Blick auf den Spielplatz. So können die Kleinen wunderbar spielen, während die großen in Ruhe essen können.

Wer Lust auf einen Ausflug der etwas anderen Art hat, kann die wunderschöne Landschaft des Mieminger Plateaus auch gemütlich bei einer Kutschen- beziehungsweise Schlittenfahrt erkunden. Nähere Informationen hier.

Moosalm

Moosalm

Infos:

Gasthaus Moosalm
Barwies 350 .
A-6414 Mieming
Telefon: +43 5264 5688 . F: DW -4
E-Mail: info@moosalm.at
Homepage: www.moosalm.at
Öffnungszeiten: Juni
Von Do bis Mo geöffnet!
Di & Mi ist Ruhetag!

Interessante Blogbeiträge:
Alle die sich für weitere Wanderungen am Mieminger Plateau interessieren, sollten sich unbedingt Danijels Beitrag über die brennenden Lärchen ansehen. Die hier empfohlenen Wanderungen sind nicht nur im Herbst ein Highlight. Aber auch Werner hat ein paar ganz tolle Tipps parat. Schaut mal hier

Spaziergang nach Gschwent:

Weitere Wandertipps

Alle die mehr übers Sonnenplateau erfahren möchten und weitere Wanderideen suchen, sollten sich hier und hier umsehen. Hier findet ihr noch einen familienfreundlichen Spaziergang ab der Moosalm inklusive Karte.

 

Fotos © Elisabeth Siegl