Flaumig weich und herrlich duftend, mit Vanillesauce. Buchteln, mancherorts auch Wuchteln genannt, versetzen mich mit nur einem Bissen in meine Kindheit zurück. So geht es allen, die sie immer liebevoll von Oma serviert bekommen haben, wie ich. Frisch aus dem Ofen schmecken sie am besten! Weit schaffen sie es bei uns jedoch nicht, denn die erste Buchtel wird meist schon gleich mit der Hand direkt aus der Form verkostet…

Buchteln können genauso wie Kaiserschmarrn oder Palatschinken als Hauptgericht serviert werden, oder auch zur Nachspeise und zum Kaffee.

Werden Buchteln nun mit Marillenmarmelade oder Powidl gefüllt?

Hierüber wurde bei mir zu Hause schon öfters diskutiert. Bei dieser Frage scheiden sich die Geister! Somit, würde ich sagen, bleibt es jedem selbst überlassen, ob man nun Team Marille oder Team Powidl angehören will!

Das braucht ihr für die Buchteln:

  • 600 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 300 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Würfel Germ (42g)
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 100 g Butter (zimmertemperiert)
  • Marmelade nach Wahl (Powidl, Marille,…)

So geht’s:

Mehl, Butter, Salz, Zucker und Germ in einer großen Rührschüssel vermengen. Die lauwarme Milch dazugeben und die Mehlmischung mit der Hand oder der Küchenmaschine zu einem glatten, feinen Teig verarbeiten. Den Teig für etwa 30 Minuten mit einem Geschirrtuch zugedeckt gehen lassen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 1/2cm dick ausrollen und mit einem Teigroller in gleich große Quadrate teilen. Jedes Quadrat mit einem Esslöffel Marmelade füllen, den Teigrand darüber zusammenschlagen und verschließen.

Schritt für Schritt zur perfekten Buchtel…

Buchteln

© Nadja Hudovernik

Die Auflaufform mit geschmolzener Butter einfetten und die fertigen Buchteln hineinsetzen. Diese dann mit geschmolzener Butter bestreichen und nochmal für 15 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf  170 °C vorheizen und die Buchteln darin 30 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

Für die Vanillesauce:

  • Vanilleschote
  • 15 Maisstärke
  • 1/2 LiterMilch
  • 2 Eidotter
  • 60 g Zucker

Für die Vanillesauce die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Die Maisstärke mit ein Paar Esslöffeln Milch, Dotter und Zucker glatt rühren. Die restliche Milch mit Vanillemark und aufkochen lassen, die Stärkemischung mit einem Schneebesen einrühren und alles unter Rühren einmal aufkochen lassen. Durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, gleich servieren, oder abkühlen lassen.

Am besten schmecken Buchteln frisch aus dem Ofen in warmer Vanillesauce getränkt und mit Staubzucker bestäubt.

Mahlzeit – lasst es euch schmecken!