Hättest du gewusst, dass du im Gesundheitsresort Lanserhof preisgekrönt detoxen und regenerieren kannst? Dann kommt mit auf eine Reise in das Best Medical Spa Europas.

Innsbruck und seine Feriendörfer bieten so einiges: Kultur, Genuss, Sightseeing, Sport, Action, Erholung, Gesundheitsurlaub. Ähh? Gesundheitsurlaub? Sind Urlaubsangebote wie Wandern, Biken, Skifahren oder Golfen nicht schon per se gesund? Schon. Aber da gibt durchaus noch Luft oben. Etwa wenn du mit den Themen Detoxing, Entschlackung, Reinigung von innen, Aktivierung der Selbstheilungskräfte oder Ähnlichem liebäugelst.

Nicht dass du jetzt gleich an den klassischen Kuraufenthalt denkst. Denn das ist es nicht, was das Gesundheitszentrum Lanserhof bietet. Es ist mehr als das und es ist anders. Komm einfach mit auf die Reise in das Best Medical Spa Europas in Lans.

Im Lanserhof wird alles, nur nicht gewellnesst

Die Anreise ist eigentlich ganz einfach. Von Innsbruck geht es in wenigen Fahrminuten hinauf in das südliche Mittelgebirge nach Lans. Fast unbemerkt am südlichen Rand thront das Gesundheitsresort über den Ort. Im ersten Moment wirkt der Lanserhof beinahe enttäuschen klein. Denkt der erfahrene Wellnessurlauber. Doch hier wird nicht gewellnesst. Der Lanserhof ist alles, nur kein Wellnesshotel.

Wie Hotelmanagerin Andrea Csics erklärt, geht es primär um ein ganzheitliches Gesundheitskonzept. Und mit diesem sei man führend in Europa. Prävention und Regeneration stehen im Vordergrund. Jeder Gast kommt in den Genuss eines individuellen Gesundheitsprogramms. Und zwar auf Basis internationaler Spitzenmedizin kombiniert mit traditionellen Naturheilverfahren.

 

Gesundheitsurlaub Lanserhof

Gesundheitsurlaub Lanserhof: Hier entsteht für jeden Gast ein individueller Gesundheitsplan Foto: Lanserhof/Alexander Haiden

Ärzteteam gibt das Go für den Gesundheitsurlaub

Nun, wie kann man sich einen Gesundheitsurlaub im Lanserhof vorstellen? Gleich eines vorweg: man kann zwar im Lanserhof urlauben, aber nicht ohne ärztlich verordnetes Gesundheitsprogramm. Ein Aufenthalt ist nur möglich nach einem kompletten medizinischen Check bei Urlaubsantritt. Während des Aufenthaltes muss der Gast ein individuellen Bewegungs- und Therapieprogramm absolvieren. “Wir helfen dem Gast körperlich und geistig zu regenerieren und unnötigen Ballast los zu werden”, beschreibt Andrea Csics das Ziel.

Das Behandlungskonzept baut dabei auf den Erkenntnissen des österreichischen Arztes und Pioniers F. X. Mayr auf. Es geht darum, dass Entgiftung, Entschlackung und Entsäuerung des Körpers zum Wohlbefinden beitragen. Denn laut der F.X. Mayr-Philosophie ist nur ein entgifteter Körper überhaupt fähig zu regenerieren und auf verschiedene Behandlungen anzusprechen. Deshalb geht es im Lanserhof fürs erste ans Entschlacken, Reinigen und Entgiften. Schließlich sollen Körper, Geist und Seele ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können.

Das kleine 1×1 der modernen F.X. Mayr-Therapie:

  1.  Schonung: Erholung und Regeneration des Verdauungssystem
  2.  Säuberung: Entgiftung und Entsäuerung des Organismus
  3.  Schulung: Training zur Änderung des Lebensstils
  4.  Substitution: Individuelle Ergänzung mit Vitalstoffen
  5.  Sport: Bewegung und Beweglichkeit
  6.  Seele: Geist und Emotion

Wenn dir die F.X. Mayr-Methode bekannt ist und du dabei an einen Kuraufenthalt bei Milch und Brot denkt, liegst du übrigens falsch. Die Gäste müssen beim modernen Detoxing nicht mehr gefühlt eine Stunde an einer trockenen Semmel kauen. Es stimmt, es gibt wenig zu essen, dafür aber eine energiereiche Kost. An leckeres Essen zu denken, dafür bleibt sowieso wenig Zeit. Die Urlaubstage sind gefüllt mit ganz viel Programm. Medizinische Checks, Massagen, Physiotherapie-Einheiten, sportwissenschaftlichen Untersuchungen, Einheiten in der Kältekammer oder eine Nacht im Schlaflabor stehen zum Beispiel auf der Tagesordnung. Fehlt es dem Gast an der Motivation, dann stehen ihm Mentaltrainer zu Seite.

Ideal: drei Wochen Gesundheitsurlaub

All das kostet naturgemäß. Du wirst dir sicher die Frage stellen, kann ich mir das auch leisten? Nun,  einen Gesundheitsurlaub gibt es nicht zum Last-Minute-Tarif. Man muss schon etwas in die die Tasche greifen. Ab ca. 3.800 Euro kostet eine Woche Hotelaufenthalt inklusive dem medizinischen Basispaket. Dazu kommt, dass es mit einer Woche Aufenthalt nicht getan ist. Damit es zu einer nachhaltigen Regeneration und Veränderung des Lebensstils kommt, empfiehlt das Ärzte- und Therapeutenteam einen Aufenthalt von mindestens zehn Tagen. Ideal wären zwei bis drei Wochen.

Ein längerer Aufenthalt lässt sich im Gesundheitszentrum Lanserhof durchaus aushalten. Betritt man das Hotel über die Gartenanlage, fallen die riesigen Glasfronten ins Auge. Von der Rezeption, der Lounge und dem Restaurant, hat man einen wirklich atemberaubenden Panoramablick auf die Innsbrucker Nordkette. Von der Gartenanlage und den neuen Suiten blickt man Richtung Süden auf den Patscherkofel und in das Stubaital.

Seit 2016 neu: Salzwasser-Pool, Dachterrasse….

Ein echtes Highlight sind die Dachsuiten mit privatem Zugang zur Dachterrasse. Der Ausblick in alle Richtungen ist das Ergebnis eines achtmonatigen Umbaus im Jahr 2016. Für 25 Millionen Euro ist im Lanserhof ein neuer Hoteltrakt mit Zimmern und Suiten, neue Therapieräume, eine neue Saunalandschaft und ein Salzwasser-Pool entstanden.

 

Gesundheitsurlaub Lanserhof

Gesundheitsurlaub Lanserhof: Von der Lounge hat man Panoramablick auf die Nordkette Foto: Lanserhof/Alexander Haiden

Auch wenn die Hotelfarben, das Zedernholz und die Architektur ein wenig darüber hinwegtäuschen, ist ein Gesundheitsurlaub kein Honigschlecken. Anstatt einer herkömmlichen Bar gibt es eine Tee- und Wasserbar. Das signalisiert dem Urlauber eindeutig: Hier geht es um das Entgiften und Entschlacken! Und hernach, wenn der Körper von innen gereinigt ist, kommt auch langsam wieder die Bewegung ins Spiel. Neben dem ärztliche verordneten Bewegungsprogramm ist es ganz löblich, auch selbst die Initiative zu ergreifen.

Abwechslung? Vier Golfplätze, davon einer in Lans

Nicht zuletzt bietet sich dazu die Umgebung rund um den Lanserhof an. Man kann direkt ab dem Hotel wunderbar walken und laufen. Zahlreiche Nordic-Walking Strecken führen in die nähere Umgebung. Zur Abkühlung dient der In- und Outdoor-Pool im Lanserhof und der wenige Minuten entfernte Lanser See. Abwechslung bieten Wanderwege und Mountainbike Strecken und insgesamt vier Golfplätze in der direkten Umgebung. Einer davon befindet sich direkt im Ort Lans. Manche Gäste nutzen auch ganz gerne die Nähe zum Stubaier Gletscher und gehen am Wochenende Skifahren. Auch die Nähe zu Innsbruck ist ideal, um die Stadt kennenzulernen.

Tipp: Nordic-Walken Sonnenplateau Weg
Du startest direkt beim Lanserhof und erreichst in südlicher Richtung den Startpunkt der Nordic Walking Tour Sonnenplateau Weg bei der Kneippanlage Lans. Von dort gehst du am Waldrand entlang, die Strasse von Lans nach Patsch querend und über Feldwege zuerst ansteigend weiter nach Sistrans. Von dort geht es über den Gletscherkapellen-Weg nach Rans und zurück nach Lans. Gleich nach dem Gasthof Walzl geht es bergauf zurück zum Lanserhof oder einige Meter weiter zur Kneippanlage ins kühle Nass und Erfrischung für deine Beine. Eine Liste an Nordic Walking Touren rund um Lans findest du auf innsbruck.info oder kannst dich auch im Tourismusbüro Igls in der Hilberstrasse 15 in Igls oder unter der Telefonnummer +43 512/377101 informieren.

Info: Was du noch wissen musst:

Mehr über den Lanserhof gibt es auf www.lanserhof.com oder direkt beim Lanserhof, Kochholzweg 153, 6072 Lans bei Innsbruck. Der Lanserhof ist sieben Mal in Folge mit dem European Health & Spa Award in der Kategorie „Best Medical Spa“ ausgezeichnet. Der österreichische Wellness- und Gesundheitsführer Relaxguide vergibt für den Lanserhof mit vier Lilien die Höchstbewertung. Das Konzept des Lanserhof gibt es auch in Deutschland. Seit 2012 gibt es das ambulante Gesundheitszentrum Lans Medicum in Hamburg. Seit 2014 den Lanserhof Tegernsee. Ein weiteres Gesundheitsresort ist auf der Insel Sylt geplant.

Fotos: Lanserhof/Alexander Haiden