Die Lampsenspitze ist einer der bekanntesten und beliebtesten Skitourengipfel in Tirol. Im Jahr 2008 wurde auf dieser landschaftlich schönen und einfachen Skitour der erste Skitourenlehrpfad eingerichtet. Hier sollen Einsteiger erste Kenntnisse des Skitourensports erlernen und Fortgeschrittene ihre Fähigkeiten üben.

Die Skitour auf die Lampsenspitze ist eine schöne Einsteigertour in die Welt der alpinen Skitouren. Für ambitionierte Geher ist die Tour zwar weniger spannend, landschaftlich dennoch schön und auch hervorragend geeignet um Freunde und Bekannte in den Sport einzuführen und mitzunehmen und sie selbst in die wunderbare Welt des Skitourensports mit seinen freien Entscheidungen in der Natur eintauchen zu lassen.

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Der Startpunkt der Tour direkt neben dem Alpengasthof Praxmar und dem alten Skilift.

Gerade in der Woche als der Autor diese Tour abgeht und fotografiert und verfasst, sterben im nahen Wipptal vier Menschen bei einer Lawine, zwei am Arlberg, einer nur einen Steinwurf entfernt im Ötztal und weitere außerhalb Tirols. Rund 120 Menschen sterben alpenweit jährlich durch Lawinen in einer alpinen Wintersaison. Der Skitourensport erscheint durch die mediale Darstellung für Neueinsteiger manchmal komplett verrückt und hochgefährlich. Wer sich aber einmal mit der Thematik rund um das Risikomanagement in der freien Natur bemüht hat, wird schnell feststellen, dass auch Skitouren nicht gefährlicher sind, als ein durchschnittliches Mittagessen, eine Autofahrt zum Supermarkt oder ein Fußballspiel mit den Freunden.

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Tourenski angeschnallt und los geht’s!

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Die Übersichtskarte zeigt, wohin es geht und wohin man als fortgeschrittener Skitourengeher sich wagen könnte, wenn es eigenes Kenntnisse und die Verhältnisse zulassen.

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Als Belohnung nach dem Aufstieg lohnt nicht nur die Abfahrt, sondern auch Aussichten wie diese.

Das freie Entscheiden in der Natur ohne vom Menschen vorgegebenen Gesetze und Regeln und frei von reflexivem Verhalten sind die Besonderheiten, wenn man einen Sport in der Natur ausübt. Die schöne Landschaft, die frische Luft, die weiten Blicke, die spannende Eindrücke und die sportlich-spaßige, körperliche Betätigung sind große Bestandteile, die diesen Sport so wunderbar machen.

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Ein schneefreies Fleckchen in unmittelbarer Gipfelnähe lädt zum Entspannen ein und lässt Platz für eigene Gedanken.

Skitourenlehrpfad Lampsenspitze

Interaktiv können Tourengeher die Route ihrer Skitour auf die Lampsenspitze planen. Dabei werden Informationen zur aktuellen Gefahrensituation, der adäquaten Ausrüstung sowie zum Routenverlauf abgefragt und geplant. Im interaktiven Online-Selbststudium wird unter anderem das Einschätzen von Gefahrensituationen sowie das Verhalten auf Touren erlernt. Anschließend auf der Tour können die motivierten und gut vorbereiteten Sportler das Gelernte gleich anwenden. Entlang der Skitour auf die Lampsenspitze wurden dazu insgesamt sechs große Tafeln angebracht. In den Bereichen “Wissen”, “Üben”, “Entscheiden” und “Unterwegs” werden je nach Standort verschiedene Lerninhalte erläutert. Die Schilder sind logisch am Tourenverlauf angebracht und laden zum Verweilen, Nachdenken und einer Diskussion mit den Tourenpartnern ein.

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze

Wissen, üben, entscheiden und dann losgehen! Für Einsteiger gibt es hilfreiche Tipps entlang des Weges.

Unter www.tourenlehrpfad.at findet ihr einen hilfreichen Tourenplaner für die Skitour auf die Lampsenspitze und 100 weitere Gipfel in Tirol, sowie ein virtuelles Planungstrainingsspiel und ein modular aufgebautes Konzept zum eigenständigen Aneignen der Grundlagen der Lawinenkunde.

Die Skitour im kommentarfreien Bewegtbild:

Informationen zur Skitour Lampsenspitze

Anreise:

– Per Auto nach Gries i. Sellrain, dort Abzweigung nach Praxmar, Parkplatz (4 Euro) direkt beim Einstieg.

– Per öffentlicher Verkehrsmittel: Bus 4166 ab Innsbruck Hauptbahnhof (8 Uhr), Umsteigen in Gries Ortsmitte. Rückfahrt 13.10 bzw. 15.10 Uhr. Der Postbus ist für Inhaber der Gästekarte oder eines gültigen Skitickets gratis.

Schwierigkeit: Leicht

Zeitdauer: ca. 4h

Beste Zeit: Januar bis April

Start/Endpunkt, höchster Punkt: 1687, 2875

Höhenmeter: 1190m,

Karten:  AV-Karte 31/2 Stubaier Alpen, Sellrain
ÖK 147 Axams

Verpflegung: Alpengasthof Praxmar direkt am Parkplatz.

Webcam: Webcam Praxmar 

Bemerkung: Die Tour ist oft schon gespurt und viel begangen. An schönen Wochenenden teilt man sich den Gipfel schnell mit hunderten anderen Skitourengehern.

Unterkünfte im Sellrain oder direkt in Innsbruck. Übernachtungs-Packages mit Gästekarte im Sellrain.

Alle Bilder ©Marius Schwager

lampsenspitze, skitour, skitourenlehrpfad lampsenspitze