Bevor ich Mama wurde, hab ich ganz klar einen naturbelassenen See dem Freibad vorgezogen. Ich bin immer noch der Meinung, dass ein entspannter Tag an einem See zu den schönsten Dingen im Sommer gehört. Aber die Betonung liegt eben auf entspannt. Und meiner Erfahrung nach, ist es das mit Kleinkind nicht.
Kinder wollen herumlaufen und toben, rutschen und planschen, Eis und Pommes essen, und es sich eben einfach gut gehen lassen. Und das geht meist in einem Freibad oder am Baggersee besser als an einem naturbelassenen See in den Bergen oder mitten im Wald.
Ich möchte euch in diesem Artikel zwei wunderbare Bademöglichkeiten vorstellen – Spaß für die ganze Familie garantiert.

Mieminger Badesee

Das Sonnenplateau Mieming ist sowieso einer der schönsten Orte in ganz Tirol und in dieser Idylle liegt der Mieminger Badesee.
Der See wurde Ende der 80er Jahre am tiefsten Punkt des Plateaus angelegt. Es gab genau an jener Stelle schon einmal einen See, der allerdings Ende des 19. Jahrhunderts trockengelegt werden musste. Heute wird der Mieminger Badesee aus mehreren Drainage-Leitungen gespeist und hat einen Abfluss, der an der Ostseite in den Krebsbach mündet.

Abendstimmung am Mieminger Badesee

Abendstimmung… © Elisabeth Siegl

Badespaß am Mieminger Badesee. Vom Steg aus kann man wunderbar ins Wasser hüpfen.

Vom Steg kann man wunderbar ins Wasser hüpfen. © Elisabeth Siegl

Mit dem Auto ist man in ca. 40 Minuten von Innsbruck am See. Parken kann man kostenlos. Die Wiese eignet sich wunderbar zum Sich-Ausbreiten und um ein Picknick zu veranstalten. Vier Stege und zwei Badeinseln bieten leichte Einstiegsmöglichkeiten ins Wasser. Allerdings ist der See sowieso flachabfallend und für Kinder, die langsam ins Wasser gehen wollen, bestens geeignet.

Meinen Sohn bekommt man nur schwer aus dem See, die kleine Wasserratte könnte stundenlang planschen. Gott sei Dank gibt es den tollen Spielplatz und somit auch an Land einiges zu erleben. Ich glaube, sonst wäre er wohl immer noch im Wasser, vor allem wegen der Rutsche und der vielen kleinen Fischchen, die es zu beobachten gibt.

Am Mieminger Badesee kann man nicht nur im Wasser Spaß haben. Am Spielplatz können sich die Kleinen nach Herzenslust austoben.

Eine Sandkiste, Schaukeln & ein Klettergerüst sorgen auch für Spaß an Land. © Elisabeth Siegl

Ein Sonnensegel schützt die spielenden Kinder in der Sandkiste vor der Hitze.

© Elisabeth Siegl

Wir sind eher von der Fraktion „Picknick auf der Wiese“, aber alle, die beim Essen lieber auf Stühlen sitzen, sollten ins Restaurant Leuchtturm gehen. Hier genießt man kühle Drinks und feine Schmankerln auf der Terrasse mit Blick auf den See.

Öffnungszeiten bzw. Einlasszeiten: täglich von 9 bis 19 Uhr, geöffnet täglich bis 20 Uhr
Preis: der Ganztagestarif für Erwachsene beträgt € 5,50 die genaue Preislistet findet ihr hier.

 

Das Telfer Bad

Am 15.07. öffnete das Telfer Bad nach langen Renovierungsarbeiten erstmals wieder seine Pforten für Badegäste.

Die Eröffnungsfeierlichkeiten fanden am Vortag statt. Wie es sich in Tirol gehört, durften weder die Schützen noch die Musikkapelle fehlen und nicht nur die zahlreich erschienenen Telfer und Telferinnen waren begeistert, sondern auch die geladene Politprominenz.
Trotz des mäßig guten Wetters war der Tag der Offenen Tür ein Erfolg und mein Sohn und ich ließen es uns nicht nehmen, die ganze Anlage in Ruhe zu erkunden.

Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten im Telfer Bad, durfte die Musikkapelle keinesfalls fehlen.

Tag der Offenen Tür im Telfer Bad © Elisabeth Siegl

Am 14.07. - dem Tag der Offenen Tür - zog die Musikkapelle feierlich in das neu eröffnete Telfer Bad ein.

Musikkapelle im Telfer Freibad © Elisabeth Siegl

Neben dem Tiroler Landeshauptmann Günter Platter, waren zahlreiche Persönlichkeiten aus der Politik, der Wirtschaft und der Kirche zur Eröffnung des Telfer Bades geladen.

Landeshauptmann Günter Platter bei den Eröffnungsfeierlichkeiten im Telfer Bad

Das erste Mal Schwimmen, waren wir dann doch nicht am 15.07 – dem offiziellen Start des Badebetriebes – sondern erst eine Woche später. Ich muss zugeben, wir haben auf richtig gutes Wetter gewartet. Obwohl das eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Das neue Telfer Bad verfügt über einen wunderschönen Innenbereich, mit einem über 400qm großen Sportbecken, einem Familienbecken und einem eigens abgetrennten Kinderbecken mit Wasserspielen für die aller kleinsten Gäste.

Auch die Sportler kommen im neu eröffneten Telfer Bad nicht zu kurz. Der Innenbereich verfügt über ein 400 m² großes Sportbecken

Sportbecken © Foto: Bernhard Stelzl Photography www.freiemedien.com

Kinderbecken mit Wasserspielen im Innenbereich des neu eröffneten Telfer Bades

Kinderbecken mit Wasserspielen im Innenbereich © Elisabeth Siegl

Und alle, die ohne Kind unterwegs sind, können in der komplett neu gestalteten Saunalandschaft entspannen. Ich für meinen Teil weiß auf jeden Fall schon, wo ich den nächsten kinderfreien Nachmittag verbringen werde.

Die komplett neu gestaltete großzügige Saunalandschaft im gesamten 1. Obergeschoss bietet Erholung mit herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt

Wer möchte hier nicht entspannen? Foto: Bernhard Stelzl Photography www.freiemedien.com

Wer auf Geschwindigkeit steht, sollte unbedingt die 91m lange kurvenreiche Wasserrutsche mit Zeitmessung, Licht- und Soundeffekten ausprobieren.
Ich mag es etwas ruhiger und liege (soweit es mit Kleinkind möglich ist) am liebsten faul auf der Liegewiese und genieße die Sonne. Im Telfer Bad kein Problem, denn der Außenbereich ist echt riesig. Das Becken umfasst eine Fläche von 450qm inklusive einer Breitrutsche mit Landebecken und außerdem gibt es noch ein Kinderbecken.

Besucher des neu eröffneten Telfer Bades können auf der großzügigen Liegewiese entspannen und den Blick auf die Tiroler Bergwelt und den bekannten Hausberg „Hohe Munde“ genießen.

Auf der riesigen Liegewiese findet garantiert jeder einen Platz. © Elisabeth Siegl

Badespaßfür die ganze Familie im Telfer Freibad

Spaß im neuen Telfer Bad © Elisabeth Siegl

Für die Gäste stehen außerdem 100 Parkplätze am Gebäude zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Der Innenbereich ist täglich von 10:00 – 22:00 Uhr und das Freibad von 09:00 bis 20:00 Uhr geöffnet
Preise: die ersten zwei Stunden kosten € 4,80 für Erwachsene, die genaue Preisliste findet ihr hier.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen wunderschönen Sommer und hoffe, dass noch viele Sonnentage folgen und wir entspannte Badetage genießen können – nicht nur in Telfs und Mieming. In und rund um Innsbruck gibt es noch viele andere Freibäder und Badeseen -> am besten ihr schaut mal hier. Mit der Welcome Card in Innsbruck bekommt ihr bei einigen Seen Ermäßigungen.

Titelbild: Foto: Bernhard Stelzl Photography www.freiemedien.com