Vorweihnachtszeit für mich: Durch den Wald streifen und Deko sammeln für die Wohnung, den Adventkranz. Durch die kleinen Adventmärkte spazieren, die abseits des Trubels in einigen Innsbrucker Stadtteilen und in den Dörfern rundum stattfinden, und wo es mit viel Liebe selbst Gemachtes gibt. Wie viele Weihnachtsgeschenke und Mitbringsel habe ich da schon gefunden!
In Oberperfuss ist die Vorweihnachtszeit nach meinem Geschmack: ruhig, besinnlich, inspirierend. Das liegt an ein paar ganz besonderen Menschen und ihren Initiativen.

Die kleinen Weihnachtsmärkte bieten wunderbare Handarbeiten. Advent in Oberperfuss

Die kleinen Weihnachtsmärkte bieten wunderbare Handarbeiten.

Aus Holz gemacht

Im Ortszentrum, gleich neben einem Sportgeschäft, ist das Schaufenster weihnachtlich mit Krippen und Krippenfiguren ausstaffiert. Alle aus Holz. Ihre Meisterin: Andrea Haider. Die Bildhauerin liebt die Arbeit mit Holz, seine Wärme, seine Vielseitigkeit. Krippen und Krippenfiguren gehören mit zu den liebsten Objekten, die sie herstellt. Dabei hat Andrea Haider einen ganz eigenen Stil entwickelt. „Er ist irgendwo zwischen traditionell und abstrakt anzusiedeln“, lacht die Künstlerin: Nur keinen Lederhosenstil! Wichtig sei es, die Weihnachtsgeschichte herauszuarbeiten, die Beziehung der Figuren zueinander, sagt Haider. Sie liebt die Abwechslung, nur Krippen schnitzen wäre ihr zu wenig: Von Kleinobjekten zu überlebensgroßen Reliefs reicht ihr Repertoire.

In ihrem Atelier in Oberperfuss arbeitet Andrea Haider und stellt ihre Werke aus. Advent in Oberperfuss

In ihrem Atelier in Oberperfuss arbeitet Andrea Haider und stellt ihre Werke aus.

Die größte bisher geschaffene Arbeit ist ein 4 mal 4 Meter großes Relief. Es hängt in der Gemeinde Siror im Trentino, Ergebnis einer Ausschreibung, die Haider gewonnen hat. Mit drei Motorsägen reiste sie an, 14 Tage schnitzte sie, dann war die „Sage vom Riesen Serles“ fertig. Wer sich Andrea Haiders vielseitiges Schaffen anschauen möchte, muss nicht nach Siror reisen, ihr kleines, heimeliges Atelier steht allen Interessierten bei Voranmeldung offen.

Eines der wunderbaren reduzierten Krippenensembles der Bildhauerin. Advent in Oberperfuss

Eines der wunderbaren reduzierten Krippenensembles der Bildhauerin.

Krippenhoangart

Haider gibt ihr Wissen und Können auch weiter. Jedes Jahr leitet sie den Schnitzkurs des Krippenvereins Oberperfuss. Der 1909 gegründete Krippenverein ist einer der ältesten Tirols, heute zählt er 80 Mitglieder. Jedes Jahr widmet der Krippenverein den Krippen, die beim Krippenbaukurs von Krippenbaumeister Rudolf Fertschnig gebaut wurden, eine eigene Ausstellung, lädt zum „Krippeleschaugn“ und „Krippenhoangart“.

Alle Jahre lädt der Krippenverein Oberperfuss zum „Krippenhoangart“. Advent in Oberperfuss Foto: ©Spiegl

Alle Jahre lädt der Krippenverein Oberperfuss zum „Krippenhoangart“. Foto: ©Spiegl

„Heuer sind es zehn Krippen, dazu kommen Schnitzarbeiten von Florian Schaller aus Sellrain“, freut sich Christian Spiegl, seit drei Jahren Obmann des Vereins und Enkel des bekannten Oberperfer Krippenschnitzers Josef Spiegl. Die Ausstellung findet am 10. und 11. Dezember in der Volksschule von Oberperfuss statt. Sollte man nicht versäumen.

Detail einer der aufwendigen von Andrea Haider gestalteten Krippen. Advent in Oberperfuss

Detail einer der aufwendigen von Andrea Haider gestalteten Krippen.

Selbst Gemachtes

Verpasst habe ich leider den kleinen Adventmarkt im Ortsteil „Huebe“ in Oberperfuss, bei dem neben anderen herrlichen Handarbeiten auch Adventkalender zu kaufen waren. Die Bäuerin Monika Hueber vom „Hansilis Hof“ und ein paar Frauen aus der Huebe basteln jedes Jahr schöne Sachen zum Verschenken und Behalten. Dafür lässt der Hofladen meinen Gaumen jubilieren – jeden Donnerstag gibt es hier, „was der Hof hergibt“: Joghurt und Speck, Aufstriche, Brot, Eier und Butterschmalz.

Jeden Donnerstag öffnet die Bäuerin Monika Hueber ihren Bauernladen in Oberperfuss. Advent in Oberperfuss

Jeden Donnerstag öffnet die Bäuerin Monika Hueber ihren Bauernladen in Oberperfuss.

In der Adventszeit gibt es natürlich herrlich duftende Tiroler Zelten, Lebkuchen und andere süße Leckereien, dazu selbst gemachte Marmeladen, Kräutersalze, Eierlikör. Monika Hueber ist zudem die treibende Kraft hinter dem Adventkalender in der Huebe. 24 Fenster sind dort jedes Jahr in der Adventzeit weihnachtlich gestaltet, jeden Tag wird ein neues „geöffnet“.

Hausgemachte Marmeladen und Gelees sind ein schönes Mitbringsel. Advent in Oberperfuss

Hausgemachte Marmeladen und Gelees sind ein schönes Mitbringsel.

Nummer 13

Dem „Hansilis Hof“ wurde heuer die Nummer 13 zugelost. Wie Monika Hueber das Fenster gestaltet hat, sei hier nicht verraten. Kein Foto, keine Beschreibung kann die Atmosphäre wiedergeben, wie es ist, in der Dämmerung durch die Huebe zu spazieren und die hell erleuchteten Adventfenster zu betrachten. Etwas für Herz und Seele. In Oberperfuss ist die Vorweihnachtszeit so, wie ich sie mag: ruhig, besinnlich und inspirierend. Und was magst du an der Vorweihnachtszeit?

Monika Huebers Tiroler Zelten duften herrlich und sind ein wahrer Genuss. Advent in Oberperfuss

Monika Huebers Tiroler Zelten duften herrlich und sind ein Genuss.

Nähere Informationen:

Andrea Haider
Bildhauerin
Riedl 9
6173 Operperfuss
Tel. +43 (0) 650 5520616
Mail: [email protected]
www.andrea-haider.com
Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Monika Hueber
Hansilis Hof
Huebe 17
6173 Operperfuss
Tel. +43 (0) 5232 81570
Mail: [email protected]
Öffnungszeiten Hofladen: donnerstags (außer Feiertage), 16 – 18 Uhr

Krippenausstellung Krippenverein Oberperfuss
10. und 11. Dezember 2016, 9:30 – 17 Uhr
Volksschule Oberperfuss
Peter-Anich-Weg 3
6173 Oberperfuss
Infos zum Krippenverein und den Kursen: www.krippenverein-oberperfuss.at

Weitere Infos zur Bergweihnacht in Innsbruck und seinen Feriendörfern gibt es hier; zu Adventpackages hier.

Fotos, wenn nicht anders angegeben: © Susanne Gurschler